Day Z: Wetter kann für Lungenentzündung sorgen, Tests mit 100 Spielern erfolgreich

von Frank Bartsch (19. Februar 2014)

Zombies, andere Mitspieler und Nahrungsmangel ... diese Faktoren stehen in Day Z bereits gegen euch. Nun soll euch auch noch das Wetter ordentlich zusetzen können.

Wie Entwickler Dean "Rocket" Hall über Twitter ankündigt sei es endlich gelungen negative Auswirkungen des Wetters in Day Z vernünftig umzusetzen. So wird künftig beispielsweise Regen euer Spiel beeinflussen.

Wer sich ständig Kälte und Nässe aussetzt, kann krank werden. Ein Schnupfen, wenn ihr an einer Horde Zombies vorbei schleicht, wäre weniger hilfreich. Ihr könntet vielleicht sogar an einer Lungenentzündung sterben. Also immer ordentlich anziehen oder Schutz vor widrigen Wettereinflüssen suchen.

Dieses Video zu DayZ schon gesehen?

Außerdem verliefen erste Tests mit bis zu 100 Spielern gleichzeitig auf einem Server erfolgreich, wie Hall weiter twittert. Ihr könnt also bald mit mehr Spielern in eurer virtuellen Gegend rechnen.

Es gibt übrigens bereits erste Gespräche mit Microsoft, um Day Z auch für Xbox One umzusetzen. Der Artikel "Day Z in der Alpha-Version: Mit Untoten auf Tuchfühlung" zeigt euch, wie sich der Überlebenskampf auf PC anfühlt.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

DayZ
Second Life: Noch 600.000 aktive Spieler jeden Monat

Second Life: Noch 600.000 aktive Spieler jeden Monat

Second Life erschien bereits 2003 und sollte seinen Nutzer ein namensgebendes "zweites Leben" in einer virtuellen Welt (...) mehr

Weitere News