PS4: Lieferengpässe wohl noch bis April

von Gabriel Blum (24. Februar 2014)

Die Lieferengpässe bei der PlayStation 4 werden wohl voraussichtlich noch bis April anhalten.

Laut einem Interview der englischsprachigen Seite MCVUK mit dem für Großbritannien und Irland zuständigen Sony-Manager Fergal Gara werden die Probleme wohl nicht früher gelöst werden können. Je nach Situation könnte es vielleicht auch ein oder zwei Wochen früher oder später zu einer Besserung der Lage kommen. Jedoch sei auch das nur eine Schätzung, so Gara.

Als Begründung führt er an, dass die Verantwortlichen bei Sony die Nachfrage nach der PS4 völlig unterschätzt hätten. Zwar seien die Vorbestellungen schon ein Anzeichen gewesen, doch die Zahlen wurden nicht ganz ernst genommen. Sony sei davon ausgegangen, dass viele Leute mehrere Vorbestellungen gleichzeitig getätigt hätten.

Im Kampf um die Vorherrschaft in der neuen Konsolengeneration liegt die PS4 seit dem Verkaufsstart im November 2013 vor der Xbox One. Bis zum 8. Februar konnte die PlayStation 4 über 5,3 Millionen Exemplare absetzen.

Kommentare anzeigen
Das erscheint in der Kalenderwoche 51

Das erscheint in der Kalenderwoche 51

In genau einer Woche ist Weihnachten. Falls ihr noch das eine odere andere Spiel für die Ferien, den Urlaub oder d (...) mehr

Weitere News