Wahr oder falsch? #78: GLaDOS arbeitet für die Nasa

von Dennis ter Horst (01. März 2014)

GLaDOS ist doch ein sehr bekannter Gegenspieler im Videospiel-Universum. Und selbst wer bisher noch nicht Portal oder Portal 2 gezockt hat, hat diesen Namen schon einmal gehört.

Und um GLaDOS soll es in der 78. Folge von Wahr oder falsch? gehen. Vor einigen Wochen behandelten wir übrigens einen anderen Mythos rund um GLaDOS aus Portal. Dabei ging es um die Fragestellung, ob GLaDOS die Mutter von Chell ist.

Dieses Mal geht es aber nicht direkt um besondere Spielinhalte, sondern um die NASA. Denn die amerikanische Raum- und Luftfahrtsbehörde nutzt angeblich GLaDOS, um seinen Mitarbeitern die physikalischen Gesetze einer Fusion und Kernspaltung näher zu bringen.

GLaDOS arbeitet also sogesehen für die NASA. Doch stimmt das wirklich oder ist das reiner Humbug? Nein. Das stimmt tatsächlich, denn dieser Mythos ist wahr.

In gewissen Maßen stimmt dieser Mythos. Fakt ist, dass die NASA sich die Stimme von GLaDOS, Ellen McLain, ins Haus geholt hat. Mit ihr zusammen drehte dann die NASA einen kleinen Film, in dem GLaDOS mehrere Mitarbeiter über die Fusion und Kernspaltung aufklärt.

Dieser Film ist für das Ausbildungspersonal der Außendienstmitarbeiter der NASA gedacht. So unterhält sich GLaDOS mit zwei Mitarbeitern über mehrere physikalische Themen.

Doch was passiert, wenn GLaDOS zu lange in den Computern der NASA herumspukt? Kann sie etwa die NASA übernehmen, wie es auch schon bei den Capture Laboratories aus Portal vorgefallen ist?

Weitere Folgen von Wahr oder falsch? findet ihr hier:

Tags: Wahr oder falsch  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Portal

Portal-Serie



Portal-Serie anzeigen

PlayStation Sale: Spiele für unter 10 Euro und Black Friday im Anmarsch

PlayStation Sale: Spiele für unter 10 Euro und Black Friday im Anmarsch

Eventuell kennt ihr das ja: Es ist Wochenende und ihr habt jede Menge Freizeit, aber kein aktuelles Spiel reizt euch so (...) mehr

Weitere News