Microsoft: Neue Führungsspitze stärkt Xbox den Rücken

von David Danter (10. März 2014)

Microsoft gibt bekannt, dass die neue Geschäftsführung sehr zugunsten der Xbox-Sparte handeln wird. Diese Ankündigung folgt den Gerüchten, dass die Xbox-Marke an andere Firmen verkauft werden könnte.

Im Gespräch mit der englischsprachigen Internetseite Polygon erklärt Phil Spencer, Direktor der Microsoft Studios, dass das Unternehmen weiterhin einen starken Fokus auf die Videospiel-Abteilung haben wird.

Spencer äußert sich zu dem Thema wie folgt: "Ich hatte ausführliche Gespräche mit der neuen Leitung über Microsofts künftigen Fokus auf die Xbox. Sie sind stark dafür die Xbox weiterhin zu fördern."

"Xbox ist eine der stärksten Marken des Unternehmens und zudem befinden wir uns momentan inmitten eines für den Markt gesunden Konsolenkampfs mit PlayStation."

Da Stephen Elop, der ehemaligen Boss von Nokia, nun die Gerätesparte bei Microsoft leitet, gab es im Vorfeld diverse Bedenken zur Zukunft der Marke. Jedoch ist auch das Gerücht, dass die Xbox-Sparte an Amazon verkauft wird, bereits dementiert.

Die Xbox One konnte sich seit Veröffentlichung im November 2013 bereits über drei Millionen Mal absetzen.

Kommentare anzeigen
The Forest erscheint für PS4

The Forest erscheint für PS4

Das Survival-Abenteuer The Forest, das bisher nur PC-Spielern vorbehalten war und sich nach wie vor in der "Early Acces (...) mehr

Weitere News