Battlefield 4: Naval Strike für den PC verschoben

von Dennis ter Horst (25. März 2014)

Entwickler Dice verschiebt die PC-Version des zusätzlichen Inhaltspakets "Naval Strike" für Battlefield 4 auf unbestimmte Zeit.

Dies gibt die Spieleschmiede auf dem offiziellen Battlefield-Blog bekannt. Der Grund für die Verschiebung sei ein Fehler, der vor der Veröffentlichung noch entfernt werden soll. Denn Dice möchte Naval Strike ohne jegliche Qualitätsmängel für den PC auf den Markt bringen. Was für ein Fehler genau vorliegt, erläutert Dice nicht.

Auch verrät der Battlefield-Entwickler nicht, wann ihr ungefähr mit Naval Strike rechnen dürft. Eigentlich sollte Naval Strike am 8. April für den PC erscheinen.

Auf jeden Fall erfahrt ihr bei uns jetzt schon im Blickpunkt Battlefield 4 - Naval Strike: Jetzt auch mit Seeschlachten alles Wissenswerte über die Erweiterung.

Battlefield 4 ist für PC, PS4, Xbox One, PS3 und Xbox 360 erhältlich.

Mit Naval Strike hält übrigens auch der neue Spielmodus "Carrier Assault" Einzug bei Battlefield 4.

Darüber hinaus arbeitet Dice zurzeit ebenfalls an der Behebung von Verbindungsproblemen bei Battlefield 4.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Battlefield 4

Battlefield-Serie



Battlefield-Serie anzeigen

GTA 5: Singleplayer-DLCs laut Rockstar Games "weder möglich noch nötig"

GTA 5: Singleplayer-DLCs laut Rockstar Games "weder möglich noch nötig"

Der leitende Designer Imran Sarwar vom Entwickler Rockstar Games hat in einem Interview über die Liebe des Studios (...) mehr

Weitere News