**Update** Sicherheitslücken: Steam betroffen, Änderung Minecraft-Passwort

von Frank Bartsch (09. April 2014)

Update um 11:20

Mittlerweile hat Valve die Sicherheitslücke schließen können, wie das englischsprachige Magazin INCgamers mitteilt. Ihr solltet sicherheitshalber euer Passwort umgehend ändern und SteamGuard zurück setzen.

Originalmeldung

Aktuell machen wieder Nachrichten von Sicherheitslücken die Runde in den Medien. Davon betroffen sind nun auch Valve und Mojang. Beide Entwicklungsstudios geben euch für den Fall der Fälle die nötigen Sicherheitshinweise.

Dieses Video zu Minecraft schon gesehen?

So berichtet Mojang auf seiner internen Plattform, das eine eingesetzte Software Opfer eines Hacker-Angriffs geworden ist. Mojang selbst ist nicht gehackt worden. Doch um auszuschließen, dass mögliche, abgeschöpfte Daten missbraucht werden, empfiehlt der Entwickler die Passwörter für Mojang-Dienste, darunter auch Minecraft, zu ändern.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792391834

Auch Entwickler Valve ist Opfer einer Sicherheitslücke. Eine Unterstützer-Seite von Steam teilt via twitter mit, keine Dienste von Steam zu nutzen, bevor der Betreiber der Plattform, nämlich Valve, diese Lücke geschlossen hat.

Wie sich Minecraft auf der PS3 schlägt zeigt der Artikel "Minecraft: Der Megahit endlich auf der PS3". Das Klötzchenspiel schafft es auch auf die neuen Konsolen, so steht Minecraft für Xbox One kurz vor seiner Veröffentlichung.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Minecraft
Mittelerde - Schatten des Krieges: Grafikvergleich zwischen PS4 Pro und Xbox One X

Mittelerde - Schatten des Krieges: Grafikvergleich zwischen PS4 Pro und Xbox One X

Ab dem 7. November gibt es eine neue, technisch stärkste Konsole im Haus: Die Xbox One X von Microsoft. Eines der (...) mehr

Weitere News