Wahr oder falsch? #99: Schändete Sony Ziegen für Journalisten?

von Dennis ter Horst (26. Juli 2014)

Manchmal sorgt eine gute Werbeaktion für die richtige Stimmung. Gerade bei Spielen, von denen sich die Entwickler große Erfolge erhoffen oder die bisher vielleicht noch nicht so viel Aufmerksamkeit gewinnen konnten.

Da gibt es dann ganz unterschiedliche Methoden, ein Spiel so zu umwerben, dass es in den Köpfen der Spieler bleibt. Manchmal sind die Ideen der Vermarktungsabteilung eines Herstellers sinnvoll und innovativ. Sie können aber auch merkwürdig oder ein bisschen daneben sein.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792391834

Und eine eher fragwürdige Aktion hat sich angeblich Sony im Jahr 2008 zu dem derben God of War 2 um Kriegsgott Kratos einfallen lassen. Der Hersteller hielt für den zweiten Auftritt von Kratos eine Presse-Veranstaltung in Athen ab. So weit, so gut.

Allerdings soll dies nicht irgendeine normale Veranstaltung gewesen sein. So hätte Sony dort nicht nur halbnackte Frauen präsentiert, sondern servierte angeblich beim Buffet sogar eine Ziege mit heraushängenden Eingeweiden.

Doch stimmt das wirklich? Ja, das ist wirklich passiert. Dieser Mythos ist wahr.

Was da genau in den Köpfen der Sony-Mitarbeiter vorgegangen ist, ist nicht so recht bekannt. Jedenfalls stimmt es, dass die geladenen Journalisten dort nicht nur Damen-Gesellschaft mit nur auf nackter Haut aufgemalten Kleidungsstücken zu sehen bekamen, sondern auch eine tote Ziege auf dem Buffet-Tisch lag.

Sony wollte dort eine theatralische Darbietung der griechischen Mythologie präsentieren, die bei der Fachpresse auf jeden Fall Eindruck hinterließ. Allerdings keinen guten. Denn wer wird am Buffet nicht gerne aufgefordert, sich neben Brot und Suppe auch ein paar Ziegeninnereien zu genehmigen? Daneben hatte Sony zudem einige Herausforderungen für die Journalisten parat. So sollten die Besucher zum Beispiel Messer werfen oder Schlangen mit bloßen Händen aus einer Grube herausholen.

Einige Tierschützer stiegen im Nachhinein auf die Barrikaden: Es sei abscheulich, eine Ziege zu opfern, bloß um ein paar "Videospiele" zu verkaufen. Im damaligen englischen Offiziellen PlayStation-Magazin wurde übrigens ein Bild mit der toten Ziege abgedruckt. Aufgrund der starken Kritik ließ Sony die rund 80.000 Magazine aber vom Markt nehmen und entschuldigte sich öffentlich für die Presse-Veranstaltung. Seitdem hat der Hersteller nicht wieder so eine Aktion durchgeführt.

Trotzdem ist eins sicher: Den damaligen Besuchern ist God of War 2 wahrscheinlich für immer ein Begriff.

Weitere Folgen von Wahr oder falsch? findet ihr hier:

Tags: Wahr oder falsch  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

God of War 2

God of War-Serie



God of War-Serie anzeigen

Gewinnspiel: Holt euch die seltene Premium Collector?s Edition von Persona 5

Gewinnspiel: Holt euch die seltene Premium Collector?s Edition von Persona 5

Als im April dieses Jahres Persona 5 auf den Markt kam, sind zwei bemerkenswerte Dinge geschehen. Zum einen stieg in al (...) mehr

Weitere News

Meinungen - God of War 2

david333
94

Zu episch

von david333 (57)

Alle Meinungen