Assassin's Creed - Unity: Mikrotransaktionen für freischaltbare Gegenstände

von Frank Bartsch (15. August 2014)

In Assassin's Creed - Unity gibt es Mikrotransaktionen. Diese Option ist für Spieler gedacht, die schneller an Gegenstände kommen wollen.

Denn sämtliches Inventar, welches ihr durch Mikrotransaktionen, und damit mit Echtgeld, erwerben könnt spielt ihr euch auch frei.

Vincent Pontbriand, vom Produzenten-Team des Spiels, bestätigt gegenüber dem englischsprachigen Magazin Total Xbox, dass die Mikrotransaktionen den Spielfluss sonst nicht beeinflussen. Das bedeutet im Klartext, dass Ubisoft Wert darauf legt, dass durch Einsatz von eurem Geld kein Vorteil entsteht.

Dieses Video zu AC - Unity schon gesehen?

Ihr habt nur einfach die Wahl. Erspielt ihr euch diverse Gegenstände oder spart ihr euch die Mühe und zahlt direkt, um einen Gegenstand zu erlangen? Es liegt an euch.

Ein Video zu Assassin's Creed - Unity zeigt euch Änderungen auf, die vor allem die Spielmechanik betreffen.

Das Spiel erscheint voraussichtlich am 28. Oktober für PC, PS4 und Xbox One.

Was euch erwartet zeigt die Vorschau "Assassin's Creed - Unity: Freiheit, Gleichheit, Tödlichkeit".

Natürlich ist das Spiel von Ubisoft auch Teil der Spielemesse Gamescom. Damit ihr von der Kölner Veranstaltung auch nichst verpasst, schaut doch immer mal in die Übersicht zur Gamescom 2014.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Assassin's Creed - Unity

Assassin's Creed-Serie



Assassin's Creed-Serie anzeigen

GOG: Wintersale mit Lootboxen und kostenloser Neuauflage von Grim Fandango

GOG: Wintersale mit Lootboxen und kostenloser Neuauflage von Grim Fandango

Zeit für Rabatte: GOG hat anlässlich der kalten Temperaturen den Winter Sale gestartet. Ab heute bis zum 26. (...) mehr

Weitere News