No Man's Sky: Um jeden Planeten zu besuchen bräuchtet ihr 5 Milliarden Jahre

von Linus Hild (17. August 2014)

Auf der diesjährigen Gamescom 2014 verriet der Entwickler Sean Murray weitere Details zur Größe der Spielwelt von No Man's Sky.

In den ersten Entwicklungsphasen nutze das Entwicklerstudio Hello Games einen 32-Bit-Code um die Planeten in dem Universum zu generieren. Damit würde es ungefähr 5000 Jahren dauern, jeden Planeten auch nur für eine Sekunde zu besuchen. Das war den Entwicklern allerdings nicht genug, wie das englischsprachige Magazin IGN berichtet.

Inzwischen arbeitet der Entwickler mit einem 64-Bit-Code, was es wohl unmöglich macht, tatsächlich jeden einzelnen Planeten zu besuchen: Geht man wieder von einer Sekunde Aufenthaltszeit pro Planet aus, würde die Reise fünf Milliarden Jahre dauern.

Da wird es natürlich schwer auf andere Spieler in diesem Universum zu treffen. Dazu erklärte der Entwickler aber vor kurzem, dass es auch traditionelle Mehrspieler-Inhalte für No Man's Sky geben wird.

Erscheinen soll No Man's Sky 2015 zeitexklusiv für PS4 und zu einem späteren Zeitpunkt auch für den PC.

Auf der Gamescom gab es aber nicht nur eine Menge Spiele zu bewundern, sondern auch einige technische Spielereien: "Die Techniktrends der Gamescom 2014".

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

No Man's Sky
Die Spiel-Veröffentlichungen in der Kalenderwoche 43

Die Spiel-Veröffentlichungen in der Kalenderwoche 43

Die Woche ist gekommen. Die Woche, auf die ihr wahrscheinlich schon seit Monaten wartet. Die Woche, in der viel zu viele (...) mehr

Weitere News