Kostet fast eine Milliarde Dollar: Amazon kauft Twitch

von Frank Bartsch (26. August 2014)

Zwei Goliaths haben um einen David geworben. Jetzt bekam Versandriese Amazon den Zuschlag und kauft Twitch. Der Suchmaschinen-Gigant Google hatte im Vorfeld ebenfalls Interesse an Twitch gezeigt.

Den Kaufpreis von 970 Millionen Dollar (rund 735 Millionen Euro) zahlt Amazon in Bar, wie das englischsprachige Magazin Kotaku berichtet.

Zum Vergleich: Facebook hatte für die Akquistion von Oculus VR gleich 1,4 Milliarden Euro ausgegeben.

Der Video-Dienst Twitch ließ verkünden, dass Amazon der bessere Partner wäre. Der Versandhändler würde an die langfristigen Ziele und an die Zuschauer von Twitch glauben. Twitch bleibt nach eigenen Angaben trotz des Kaufvertrags selbständig.

Twitch ist vor allem durch sogenannte "Let's Play"-Videos bekannt, bei denen Millionen Zuschauer mitfiebern. Prominente Beispiele sind ein Fisch, der Pokémon spielt oder Tausende Spieler zocken Pokémon gleichzeitig.

Kommentare anzeigen
Call of Duty: Seit neun Jahren das meistverkaufte Spiel der USA

Call of Duty: Seit neun Jahren das meistverkaufte Spiel der USA

Wer sich in sozialen Netzwerken oder Foren umhört, könnte meinen, dass es eine der schlimmsten Videospielreih (...) mehr

Weitere News