Hatred - Zurück auf Steam dank Valve-Chef Gabe Newell

von Sören Wetterau (17. Dezember 2014)

Das kontroverse Action-Spiel Hatred ist zurück auf Steam. Nachdem Hatred gestern von Valve entfernt wurde, ist der Eintrag mittlerweile wieder auf Steam Greenlight verfügbar.

Grund dafür ist offenbar Valve-Chef Gabe Newell höchstpersönlich. Die Entwickler von Destructive Creations veröffentlichten auf Facebook einen Ausschnitt aus einer E-Mail von Newell. Darin entschuldigt sich der Gründer von Valve für den Rauswurf von Hatred. Er habe intern nachgefragt und dabei kam heraus, dass die Entscheidung nicht richtig war.

Deshalb sei Hatred nun wieder verfügbar. Steam Greenlight, so Gabe Newell, würde dafür da sein, Werkzeuge für Entwickler und Kunden zu erschaffen. Ab sofort könnt ihr demnach wieder für oder gegen Hatred auf Steam Greenlight stimmen.

Hatred steht seit seiner Ankündigung im Mittelpunkt hitziger Diskussionen: Neben dem Spielthema Amoklauf gab es zwischenzeitlich sogar Nazi-Vorwürfe gegenüber den Entwicklern.

Im Interview "Amokläufer-Spiel Hatred: Jetzt äußern sich die Entwickler zu den Vorwürfen" erklären die polnischen Entwickler von Destructive Creations ihre Motivation und wie sie mit den Vorwürfen umgehen.

Tags: Steam   Singleplayer  

News gehört zu diesen Spielen

Hatred
Insomniac reagiert mit Pfützen auf die Downgrade-Vorwürfe

Spider-Man: Insomniac reagiert mit Pfützen auf die Downgrade-Vorwürfe

Das aktuelle Update für Spider-Man bringt nicht nur einen "New Game Plus"-Modus und einen erhöhten Schwierigk (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link