The Talos Principle: Entwickler narren Raubkopierer

von Frank Bartsch (30. Dezember 2014)

Und wieder beweisen Entwickler, dass es auch andere Mechanismen neben dem umstrittenen DRM-Schutz gibt, um gegen illegal kopierte Software vorzugehen. Diesmal im PC-Spiel The Talos Principle.

Jüngst beschwerten sich Spieler, dass sie an einer Stelle in dem Puzzle-Spiel nicht weiter kommen. Sie steckten in einem Fahrstuhl fest und würden nicht heraus gelangen.

Die Entwickler bedankten sich sinngemäß für diese Meldung, denn dadurch wussten sie, dass die betroffenen Spieler Raubkopierer sind. Die Macher des Spiels haben nämlich eingearbeitet, dass das Geschehen auf dem Bildschirm genau an diesem Punkt hängen bleibt, wenn gewisse Prüfmechanismen feststellen, dass es sich um eine Raubkopie des Spiels handelt.

Dieses Video zu Talos Principle schon gesehen?

Das Magazin Kotaku berichtet zudem, dass illegal kopierte Varianten des Spiels weniger Optionen bieten würden.

Auch Ubisoft arbeitete jüngst gewisse Nachteile in Far Cry 4 für Software-Piraten ein.

Wer sich Far Cry 4 aber über legale Wege besorgt, hat ziemlich viel Spaß, wie auch der Artikel "Far Cry 4: Mit Bombast-Grafik in die Herzen der Käufer" verrät

Tags: Online-Zwang   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

The Talos Principle

Letzte Inhalte zum Spiel

Hitman: Entwickler verschenkt Paris-Episode zu Weihnachten

Hitman: Entwickler verschenkt Paris-Episode zu Weihnachten

Urlaub in Paris über Weihnachten: Entwickler IO Interactive verschenkt anlässlich der bevorstehenden Feiertag (...) mehr

Weitere News

Meinungen - The Talos Principle

Alle Meinungen