Nach Hackerangriffen auf Netzwerke: Erste Festnahme in Großbritannien

von Frank Bartsch (16. Januar 2015)

Das amerikanische FBI und die britische Polizei arbeiten eng zusammen, um die Täter hinter den Hackerangriffen über die Feiertage zu ermitteln. Jetzt gab es bereits einen Fahndungserfolg.

Im britischen Merseyside haben die Behörden einen Jugendlichen festgesetzt, wie das Magazin Sky News berichtet.

Offenbar stand der junge Mann bereits seit geraumer Zeit unter Beobachtung. Unter anderem, weil er als Verdächtiger in einem Fall von "Swatting" ("Swatting" bezeichnet den Akt Ermittlungsbehörden mit Falschmeldungen zu bestimmten Positionen zu schicken) gilt.

Nun wird untersucht, in welche Vorfälle von Cyber-Kriminalität der Verhaftete noch verwickelt ist.

Nach einer Attacke waren Xbox Live und PlayStation Network über die Feiertage nicht oder nicht in vollem Maße erreichbar. Spieler und Unternehmen leiden regelmäßig unter solchen Angriffen.

Tags: Online-Zwang   Multiplayer  

Kommentare anzeigen
Road Redemption: Road Rash erhält einen spirituellen Nachfolger

Road Redemption: Road Rash erhält einen spirituellen Nachfolger

In den 90-er Jahren noch recht beliebt, ist die "Road Rash"-Videospielreihe von Electronic Arts kurz nach der Jahrtause (...) mehr

Weitere News