Wahr oder falsch? #126: Sollte Dark Souls eigentlich anders heißen?

von Dennis ter Horst (31. Januar 2015)

Kennt ihr Dark Souls? Das ist dieses Action-Adventure, das nicht so wie viele andere Spiele einen enorm harten Schwierigkeitsgrad mit sich bringt und schon für viele zerstörte Controller gesorgt hat. Frustmomente treten häufig auf, wobei die Glücksgefühle nach einem harten Spielabschnitt und einem noch schwierigeren Boss dies wieder wett machen.

Dark Souls ist zudem der sprituelle Nachfolger von Demon's Souls, welches ebenfalls einen sehr hohen Schwierigkeitsgrad hat. Doch gerade deswegen war es so erfolgreich und wurde von den Spielern hoch gelobt. Klar, dass die Entwickler sich dann für einen Nachfolger aussprachen.

Dieses Video zu Dark Souls schon gesehen?

Doch existiert das Gerücht, dass Dark Souls eigentlich gar nicht Dark Souls heißen sollte. Doch stimmt das wirklich? Oh ja, das stimmt. Und ihr dürft euch jetzt schon auf den ursprünglich angedachten Namen freuen.

Eigentlich sollte das Spiel "Dark Ring" heißen. Klingt nicht ganz so toll, doch es gibt einen gänzlich anderen Grund, warum die Entscheidung anders ausfiel. Im Englischen gilt Dark Ring auch als eine andere Bezeichnung für den Anus. Upps! Da hätten die englischsprachigen Spieler wahrscheinlich sehr gelacht, wenn sie bei ihrem Videospiel-Händler ihres Vertrauens die Werbung zu Dark Ring gesehen hätten.

Dies wird auch von Hidetaka Miyazaki bestätigt, einem Entwickler der Spieleschmiede From Software. Zum Glück ist dies rausgekommen, bevor das Spiel fertiggestellt wurde. Doch dies ist bereits die zweite Namensänderung gewesen. Okay, das bedeutet, dass das Spiel schon einmal umbenannt wurde? So ist es.

Doch wie sollte Dark Souls nun ganz am Anfang heißen? Die Antwort darauf lautet "Dark Race". Doch auch dies wurde schnell verworfen. Miyazaki hat auch dafür eine Erklärung: "Der Name Dark Race hatte keinen Halt, weil befürchtet wurde, dass es in anderen Ländern als rassistischer Name aufgefasst werden könnte." Dunkle Rasse? Ja, da hat Miyazaki-san wohl Recht.

Aller guten Dinge sind drei und Dark Souls ist ein guter Name für das Spiel. Zum Glück entschieden sich die Entwickler für Dark Souls 2 als Nachfolger. Da war eine Namensfindung gar nicht notwenig, denn mit dieser Thematik scheinen die lieben Entwickler wohl ihre Schwierigkeiten zu haben.

Doch Übersetzungen sollten öfters nicht einfach so übernommen werden, weil dies oft zu Unklarheiten und Missverständnissen führen kann. Ein weiteres Beispiel: Der österreichische Hersteller Mirabell wollte seine "Mozartkugeln" im Ausland als "Mozart's Balls" anbieten.

Dies würde im Englischen eher als "Mozarts Eier" übersetzt werden, als alles andere. Der Name Mozartkugeln ist schon ganz gut so. Genau wie bei Dark Souls.

Bleibt nur zu hoffen, dass es jetzt auch dabei bleibt und From Software keine Probleme mehr mit missverständlichen Spielenamen hat. Hoffentlich haben sich die Entwickler bei der Namensgebung ihrer Kinder nicht so ausgetobt ...

Wahr oder falsch? ist für heute vorbei. Doch hier geht es direkt weiter:

Tags: Wahr oder falsch   Fantasy  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Dark Souls

Dark Souls-Serie



Dark Souls-Serie anzeigen

Ghost Recon - Wildlands: Das sind die Inhalte des Special-Events

Ghost Recon - Wildlands: Das sind die Inhalte des Special-Events

Kürzlich spekulierten wir darüber, ob es sich bei dem Special-Event "Die Jagd" von Ghost Recon - Wildlands ni (...) mehr

Weitere News