Wolfenstein - The Old Blood: Bethesda kündigt neuen Teil der Serie an

von Dennis ter Horst (04. März 2015)

Bethesda kündigt Wolfenstein - The Old Blood für PC, PS4 und Xbox One an. Die eigenständig laufende Erweiterung erzählt die Vorgeschichte zu Wolfenstein - The New Order. Während es für PC und PS4 auf Disk im Handel und als Download erscheint, bekommt die Xbox One nur die digitale Fassung spendiert.

Schon im Dezember vergangenen Jahres hat sich Onkel Jo auf die Spuren von "Wolfenstein 2" begeben. Was er dabei im Gespräch mit Tommy Tordsson Björk von Entwickler Machine Games erfahren hat, findet ihr in seiner Nachlese Wolfenstein - The New Order: Auf dem Weg zu Wolfenstein 2.

Jetzt steht es fest: Als Entwickler ist wie schon beim Hauptspiel wieder Machine Games am Werk. Es geht erneut in ein fiktives Geschehen im Jahr 1946. In The Old Blood steht das Regime kurz davor, den Zweiten Weltkrieg zu gewinnen. Um dies zu verhindern, begibt sich B.J. Blazkowicz in die Berge, um dort eine Mission zu erfüllen, die aus zwei Teilen besteht.

In Rudi Jäger und die Höhle der Wölfe versucht Blazkowicz den Standort von General Totenkopfs Stützpunkt herauszufinden. Dabei bekommt er es allerdings mit einem durchgeknallten Gefängnisleiter zu tun, der sich in Burg Wolfenstein herumtreibt.

In der zweiten Hälfte Die dunklen Geheimnisse der Helga von Schabbs tretet ihr gegen fiese Widersacher des Regimes an und dringt dabei immer mehr in dessen Herz vor. Das Regime versucht nämlich uralte Artefakte zu missbrauchen, die eine dunkle Macht in sich tragen.

Der erste Werbefilm zu Wolfenstein - The Old Blood zeigt, was euch erwartet:

Wolfenstein - The Old Blood erscheint voraussichtlich bereits am 5. Mai für PC, PS4 und Xbox One.

Falls ihr Wolfenstein - The New Order bisher verpasst habt, lest den Test Wolfenstein - The New Order: Superbeton und geplatzte Köpfe!

Tags: DLC   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Wolfenstein-Serie


Wolfenstein-Serie anzeigen

PUBG:  120 Cheat-Hersteller in China verhaftet

PUBG: 120 Cheat-Hersteller in China verhaftet

Viele Spieler sehen in PlayerUnknwon's Battlegrounds ein großes Problem, denn nach wie vor hat der "Battle Royale (...) mehr

Weitere News