Twitch plays Pokémon: Tausende Spieler fangen alle 151 Taschenmonster

von Frank Bartsch (Mittwoch, 25.03.2015 - 13:02 Uhr)

Die Twitch-Gemeinde hat es geschafft. Nach 39 Tagen sind alle 151 Pokémon eingefangen.

Als Grundlage für diese erfolgreiche Jagd diente eine modifizierte Version von Pokémon - Rote Edition. Wie das Magazin Polygon berichtet, ist damit auch das äußerst seltene Pokémon Mew in den Pokéball gewandert.

Durch die abgewandelte Version ist das Tauschen, um an bestimmte Pokémon zu kommen, weggefallen. Die Spieler konzentrierten sich also rein auf das Aufspüren und Kämpfen.

Das Besondere an der Aktion ist, dass tausende Spieler gleichzeitig das Spielgeschehen gesteuert haben. Damit sind sie aber wesentlich erfolgreicher gewesen, als ein Fisch, der Pokémon spielt - es besteht also noch Hoffnung für die Menschheit.

Ihr wollt mehr über die gleichermaßen beliebten und erfolgreichen Pokémon erfahren? Dann schaut doch mal in den Artikel "Die 10 skurrilsten Pokémon".

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Tags: Anime  

News gehört zu diesen Spielen
Spieler werden von schrecklichen Grafikfehlern geplagt

Trotz seiner Popularität hat Call of Duty: Warzone viele Probleme. Auf Reddit berichten zahlreiche (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Pokémon Rote Edition
rashilein
99

von rashilein (2)

FrauKekssalat
92

von FrauKekssalat (3) 1

BluePurple007
80

von gelöschter User

Alle Meinungen