Trauer bei Nintendo, Naruto kommt, Mortal Kombat nicht indiziert: Der Wochenrückblick

von Micky Auer (19. Juli 2015)

Ein großer Mann ist von uns gegangen: Satoru Iwata von Nintendo ist verstorben

Der Rückblick beginnt mit der traurigsten Meldung der Woche: Saturo Iwata verstirbt mit erst 55 Jahren an Gallenkrebs. Die Spielewelt ist in Trauer.

Kingdom Hearts 3: Keine nervigen "Quick Time Events" mehr

In Kingdom Hearts 3 müsst ihr nicht mehr die sogenannten Quick Time Events durchführen. Das hat jetzt der Projektleiter des Spiels bestätigt.

Naruto Shippuden - Ultimate Ninja Storm 4: Neue Details zu Kaguya und Terrainvorteilen

Bandai Namco gibt neue Details zu Naruto Shippuden - Ultimate Ninja Storm 4 bekannt. Genauer gesagt geht es um Kaguya Otsutsuki, der Mutter alles Bösen im Naruto-Universum.

The Flock: Sterben zu viele Spieler, stirbt auch das Spiel

Das Spiel The Flock versucht mit einem besonderen Spielkonzept zu punkten. Dafür hat es bereits eine Auszeichnung gegeben.

Mortal Kombat X: USK vergibt "Ab 18"-Einstufung, Verkauf nun offiziell möglich

Mortal Kombat X wird über drei Monate nach seinem Erscheinen nicht indiziert. Dies geht aus einem aktuellen Bericht des Magazins Gamesmarkt hervor.

Tags: Wochenrueckblick  

Letzte Inhalte zum Spiel

Ninja erklärt, warum er nicht mit Frauen im Stream spielt

Twitch: Ninja erklärt, warum er nicht mit Frauen im Stream spielt

Er ist der erfolgreichste Streamer auf Twitch.tv, hat zuletzt die Marke von 10 Millionen Followern geknackt und spielt (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link