Trauer bei Nintendo, Naruto kommt, Mortal Kombat nicht indiziert: Der Wochenrückblick

von Micky Auer (19. Juli 2015)

Ein großer Mann ist von uns gegangen: Satoru Iwata von Nintendo ist verstorben

Der Rückblick beginnt mit der traurigsten Meldung der Woche: Saturo Iwata verstirbt mit erst 55 Jahren an Gallenkrebs. Die Spielewelt ist in Trauer.

Kingdom Hearts 3: Keine nervigen "Quick Time Events" mehr

In Kingdom Hearts 3 müsst ihr nicht mehr die sogenannten Quick Time Events durchführen. Das hat jetzt der Projektleiter des Spiels bestätigt.

Naruto Shippuden - Ultimate Ninja Storm 4: Neue Details zu Kaguya und Terrainvorteilen

Bandai Namco gibt neue Details zu Naruto Shippuden - Ultimate Ninja Storm 4 bekannt. Genauer gesagt geht es um Kaguya Otsutsuki, der Mutter alles Bösen im Naruto-Universum.

The Flock: Sterben zu viele Spieler, stirbt auch das Spiel

Das Spiel The Flock versucht mit einem besonderen Spielkonzept zu punkten. Dafür hat es bereits eine Auszeichnung gegeben.

Mortal Kombat X: USK vergibt "Ab 18"-Einstufung, Verkauf nun offiziell möglich

Mortal Kombat X wird über drei Monate nach seinem Erscheinen nicht indiziert. Dies geht aus einem aktuellen Bericht des Magazins Gamesmarkt hervor.

Tags: Wochenrueckblick  

Letzte Inhalte zum Spiel

Mario-Sprecher knackt erstaunlichen Weltrekord

Smash Bros. Ultimate: Mario-Sprecher knackt erstaunlichen Weltrekord

Charles Martinet ist ein amerikanischer Schauspieler, den die meisten von euch wohl als die Stimme von Super Mari (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link