Diablo 3: Umfassende Erweiterung 2.3.0 mit Kanais Würfel ist verfügbar

von Frank Bartsch (26. August 2015)

Es lohnt sich mal wieder Diablo 3 zu starten. Seit gestern ist nämlich die Erweiterung 2.3.0 verfügbar. Damit gibt es auch einige richtig große neue Inhalte im Spiel.

Die umfassende Liste der Neuerungen erfahrt ihr über das englischsprachige Battle.net. Neben eher kosmetischen Anpassungen gibt es auch ein paar besondere Neuheiten:

Kanais Würfel

Mit diesem Artefakt könnt ihr die Werte von legendären Waffen und Rüstungen extrahieren und direkt auf euren Charakter übertragen. Außerdem ist es möglich, Mindestanforderungen für gewisse Gegenstände zu entfernen. Ihr könnt also früher im Spiel bereits mächtige Waffen einsetzen.

Doch der Würfel lädt auch zum Experimentieren ein, denn ihr habt dadurch noch weitere Möglichkeiten, euren Charakter nach Belieben anzupassen.

Ruinen von Sescheron

Das neue Gebiet dürfte Spielern von Diablo 2 bekannt vorkommen. Denn die Region ist in der Erweiterung "Herr der Zerstörung" verfügbar gewesen.

Season 4

Für PC-Spieler gibt es durch die Erweiterung auch die Vorbereitung auf Season 4 mit neuen Möglichkeiten für den Fortschritt im Spiel, Bestenlisten und einem neuen Schwierigkeitsgrad. Übrigens könnte dieser Spielmodus künftig auch für Konsolenbesitzer integriert werden, wie das englischsprachige Magazin IGN berichtet.

Ein Video gibt euch einen Einblick in die wichtigsten Neuerungen von Erweiterung 2.3.0.

Übrigens gibt es bereits Hinweise darauf, dass Blizzard womöglich schon an den Planungen für Diablo 4 bastelt.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Tags: Singleplayer   Multiplayer   DLC  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Diablo 3

Diablo-Serie



Diablo-Serie anzeigen

Destiny: Hohe Bildfrequenz zerstört Spiel

Destiny: Hohe Bildfrequenz zerstört Spiel

Mehr "frames per second", am besten über 60 Bilder die Sekunde, denn schließlich gehört man zur "PC Mas (...) mehr

Weitere News