Starcraft 2: Blizzard überarbeitet den kooperativen Modus

von Frank Bartsch (23. Februar 2016)

Der noch recht junge Koop-Modus in Starcraft 2 erhält ein paar Anpassungen. Blizzard Entertainment möchte diesen Spielmodus abwechlungsreicher gestalten.

Erster Ansatzpunkt sind die Helden an sich, wie es über das Battle.net heißt.

Raynor kann die Ausbildung der Infanterie deutlich mehr beschleunigen und diese Fortschritte auch auf mechanische Einheiten übertragen. Kerrigans Überlebensfähigkeit und Vorazauns Gedankenkontrolle erhalten ebenso eine Überarbeitung.

Darüber hinaus soll es künftig deutlich mehr Abwechslung bei den eingesetzten Einheiten geben. Einerseits stellt euch künftig die Varianz der Gegner vor neue Herausforderungen. Andererseits finden ganz neue Einheiten in den Modus, die bislang noch nicht verfügbar gewesen sind. Verheerer, Disruptoren und andere sollen das Feld aufmischen.

Dieses Video zu Starcraft 2 - Legacy of the Void schon gesehen?

Unklar ist noch, wann diese Anpassungen in das Spiel einfließen werden.

Übrigens könnt ihr mit der Basisversion von Starcraft 2 den Koop-Modus kostenfrei, wenn auch eingeschränkt, spielen.

Damit ihr von der Geschichte des Spiels auch nichts verpasst, solltet ihr einen Blick in das spieletipps-Special "Starcraft 2 - Legacy of the Void naht: Diese Geschichte solltet ihr vorher lesen" werfen.

Wie sich die letzte Erweiterung des Startegiespiels schlägt, erfahrt ihr im spieletipps-Test "Starcraft 2 - Legacy of the Void: Das ist das Ende von Starcraft".

Tags: Koop-Modus   E-Sport  

Kommentare anzeigen

Star Craft-Serie



Star Craft-Serie anzeigen

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

Die erste Beta ist noch nicht lange vorbei. Die Reaktionen der User sogar größtenteils positiv. Nun hat Capco (...) mehr

Weitere News