Russische Botschaft nutzt Bilder aus C&C - Generäle für die Berichterstattung über den syrischen Krieg

von Daniel Kirschey (Freitag, 13.05.2016 - 15:44 Uhr)

Vor einiger Zeit fiel ein iranischer Fernsehsender auf, der Bildmaterial aus dem Spiel Medal of Honor für echt hielt und dieses als einen Beweis für den Kampf der Hisbollah gegen den Islamischen Staat ansieht. Nun kann es sich die russische Botschaft in Großbritannien nicht nehmen lassen, ebenfalls einen Seemannsköpfer in ein Fettnäpfchen zu vollbringen.

Denn die russische Botschaft im Vereinigten Königreich "twittert" in einem Beitrag, dass Wagenladungen an chemischer Munition in der Nähe von Aleppo an Extremisten geliefert worden wäre. Ein Bild gibt es dazu auch. Oft vermutet man ja, dass dieses Bild, mit der Aussage etwas zu tun haben müsste, doch die russische Botschaft geht einen ganz neuen Weg: Sie hängt an den Beitrag ein Bild von "Bombentrucks" aus dem Spiel Command & Conquer - Generäle. Das sollen wohl dann die Laster mit der chemischen Munition sein. Im Bild steht dann zwar noch "Bildmaterial dient nur zu Demonstrationszwecken" - was jedoch nur klein und kaum lesbar auf dem Bild steht ... und ein Veranschaulichungsbild aus einem Videospiel ist schon ein "wenig" merkwürdig.

Oder der Beitragsverfasser fand das Bild einfach nur ganz toll und wollte, dass es jeder zu Gesicht bekommt. Denn mit der eigentlichen Information hat das Bild soviel zu tun, wie Command & Conquer mit der Wirklichkeit. Falls einige von euch den Vergleich noch nicht verstanden haben, hier nochmal in Form eines einfachen, leichtverständlichen Wortes: Nichts!

Reaktionen auf diese Art von investigativem Journalismus seitens der russischen Botschaft bleiben natürlich auch nicht aus. Zum Glück, denn so kommen noch weitere neue und brandgefährliche Informationen ans Tageslicht:

(Extremisten in der Nähe von Aleppo erhalten mehrere Kisten mit TNT.)

(IS-Extremisten haben ein Kriegsraumschiff gebaut und wollen auf der Erde einfallen.)

(Und hier ein Bild der Extremisten.)

(Mit einer Schrotflinte bewaffneter Mann in Berlin gesichtet.)

(Drohnen-Aufnahmen des Geheimverstecks von Baghdadi.)

Die Beispiele zeigen: Wer ein bisschen kreativ ist, kann genau so tolle Meldungen bringen, die genauso seriös und informativ sind, wie jene, welche die russische Botschaft in diesem Fall veröffentlicht hat.

Tags: Politik  

  1. Startseite
  2. News
  3. Russische Botschaft nutzt Bilder aus C&C - Generäle für die Berichterstattung über den syrischen Krieg
News gehört zu diesen Spielen
die euch zu den Gamern machten, die ihr heute seid

Viele unserer schönsten Erinnerungen verbinden wir mit Videospielen.Wir alle lieben Videospiele und wir alle (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Command & Conquer - Generäle
king_raptor95
90

von king_raptor95 (5)

Alle Meinungen

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website