Bayonetta 3: Platinum Games hat bereits ein Konzept

von Frank Bartsch (20. Juni 2016)

Bayonetta 3 ist sicherlich der Wunschtraum vieler Spieler. Doch auch die Entwickler hegen diesen Traum und es gibt schon erste Konzepte für die Rückkehr der Hexe.

"Ich denke aktuell sehr oft daran", erklärt Hideki Kamiya, Chef des Entwicklungstudios Platinum Games, als er in einem Interview mit dem Magazin Polygon auf Bayonetta 3 angesprochen wurde, "Wir haben das zudem sehr oft intern diskutiert und ich habe erste Gedanken für ein mögliches Spiel aufgezeichnet. Und ich bin überzeugt, dass es echt cool wird, wenn wir die Ideen umsetzen können. Uns fehlt derzeit nur die Möglichkeit dazu."

Dieses Video zu Bayonetta 2 schon gesehen?

Eine der Möglichkeiten, die für eine Umsetzung fehlen, ist ein Publisher, also ein Unternehmen, welches dem Entwicklungsteam bei der Vermarktung und Finanzierung des Spiels hilft.

Doch zuerst einmal konzentrieren sich die kreativen Köpfe sowieso auf Scalebound, das 2017 für PC und Xbox One erscheinen soll.

Übrigens ist nicht nur Bayonetta 3 eine Idee, die bei Platinum Games kursiert. Es gibt auch Ansätze Okami 2 zu entwickeln, wie die Entwickler gegenüber dem englischsprachigen Magazin Metro erwähnen. Doch auch diese Idee steckt noch in den Kinderschuhen und ist daher aktuell in weiter Ferne.

Platinum Games' aktuelles Projekt Scalebound ist ein Rollenspiel, das euch auch einen kooperativen Spielmodus bietet.

Wie gut Bayonettas letztes Abenteuer geworden ist, zeigt euch der spieletipps-Test "Bayonetta 2: Mit der verführerischen Hexe zur Hölle fahren".

Tags: Singleplayer   Koop-Modus   Rumor  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Bayonetta 2
Spielestudios: Blizzard zum besten Arbeitgeber gewählt

Spielestudios: Blizzard zum besten Arbeitgeber gewählt

Das Studio Blizzard ist in einem Ranking des Karriere-Portals Glassdoor von Mitarbeitern zum beliebtesten Videospiel-Ar (...) mehr

Weitere News