Overwatch: Für Zivilcourage gestorben - und Blizzard ehrt ihn im Spiel

von Marco Schabel (Dienstag, 05.07.2016 - 11:05 Uhr)

Ein junger Chinese zeigte nur einen Tag, bevor Hersteller Blizzard den Team-Shooter Overwatch veröffentlichte, Zivilcourage und bezahlte diese mit seinem Leben, bevor er Hand an das Spiel legen konnte. Für seinen Mut wurde er allerdings nicht nur von den chinesischen Behörden geehrt, sondern auch von Blizzard, die ihm kurzerhand ihren Respekt im Spiel zollen.

Wu Hongyu war, wie die chinesische Blizzard-Seite Play 163 berichtet, 20 Jahre alt, als er am 23. Mai beobachtete, wie sich ein Fremder an dem Motorrad seines Freundes zu schaffen machte. Mit der Absicht, den flüchtenden Täter zu verfolgen und zu stellen, schwang er sich auf sein eigenes Motorrad und folgte. Aufgrund nicht bekannter Umstände kollidierten Hongyu und der Kriminelle jedoch und der 20-Jährige erlitt starke innere Blutungen, denen er letztlich erlag. Der Täter konnte aber immerhin durch die chinesische Polizei gefasst werden.

Wu Hongyu, der im Anschluss für seine Zivilcourage von den chinesischen Behörden ausgezeichnet wurde, stand allerdings nicht nur auf der richtigen Seite des Gesetzes, sondern war auch ganz heiß darauf, endlich Overwatch zu spielen, wie anhand von Chat-Aufzeichnungen belegt werden konnte. Eine Tatsache, die auch die Macher des Spiels von Blizzard mitbekamen und sich deswegen eine kleine Ehrung ausdachten, um Hongyu Respekt zu zollen.

Demnach haben sie seinen Namen auf einen Raumanzug geschrieben, den jetzt jeder von euch betrachten und vielleicht als Mahnmal nutzen kann. Zu finden ist der Anzug auf der Karte Lijang Tower. Es handelt sich dabei um den mittleren der drei Raumanzüge, wie ihr auf dem Bild unter diesen Zeilen unschwer erkennen könnt.

Es ist nicht das erste Mal, dass Blizzard verstorbene Spieler ehrt. Alleine in World of Warcraft lassen sich zahlreiche solcher Denkmäler finden, wie auch eine Ehrung für einen verstorbenen Kollegen in Diablo 3. Nintendo dagegen hat sich jüngst geweigert, einer amerikanischen Sängerin, die erschossen wurde, eine letzte Ehre zu erweisen. Auch der verstorbene Schauspieler Robin Williams, der seine Tochter nach Zelda benannte, erhielt bislang keine virtuelle Ehrung von Nintendo. Dafür aber von - ihr habt es erraten - Blizzard.

Overwatch selbst erschien am 24. Mai für die aktuellen Konsolen und den PC. Erst kürzlich wurde ein Overwatch-Charakter zur Ikone für Homosexuelle erkoren.

News gehört zu diesen Spielen
Spieler finden Hinweise auf Zombie-Modus

Die Spieler von Red Dead Online wünschen sich bereits seit langer Zeit einen Zombie-Modus. Dieser kö (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Overwatch
DerDavid1616
97
Metalburst
91

von Metalburst (15) 1

Alle Meinungen