Pokémon Go: Nintendos Aktie schnellt in die Höhe

von Matthias Kreienbrink (12. Juli 2016)

Zuletzt gab es sowohl von Fans als auch von Experten einige Zweifel an Nintendos Zukunft. Die Hardware-Verkäufe laufen nicht gut, obwohl Nintendo fest mit einem Erfolg der Wii U gerechnet hat, der 3DS hat seine besten Zeiten schon lange hinter sich und zur kommenden Konsole mit dem Codenamen NX - von der man nicht mal genau weiß, ob es wirklich eine Konsole sein wird - weiß man bisher nur sehr wenig. So scheint nicht mal sicher zu sein, ob die NX technisch stärker als die PlayStation 4 und Xbox One sein wird.

Doch nun scheint sich alles zu ändern. Mit der Veröffentlichung von Pokémon Go ist der Aktienkurs von Nintendo in die Höhe geschnellt. Ganze 25 Prozent konnte die Aktie zulegen - laut dem englischsprachigen Online-Magazin The Verge handelt es sich dabei um einen Wert von 7,5 Millionen Dollar (fast 6,8 Millionen Euro). Ein sicheres Zeichen dafür, dass die Anleger den Schritt Nintendos in Richtung Smartphones für die richtige Entscheidung halten. Tatsächlich kann Pokémon Go derzeit rund 1,6 Millionen Dollar (über 1,4 Millionen Euro) täglich einspielen - und das nur in den USA. Diese Zahl schätzt zumindest der US-Amerikanische Branchenexperte ZhugeEX und twittert seine Vermutung:

Bereits kurze Zeit nach der Veröffentlichung führte Pokémon Go in den USA die Verkaufscharts an. Sowohl bei den meistgeladenen Apps, als auch bei den Apps mit dem meisten Umsatz konnte sich das Spiel von Entwickler Niantic die Spitzenposition auf iTunes in den USA holen.

Hierzulande müssen sich Freunde von Pokémon aber noch gedulden. Aufgrund technischer Schwierigkeiten wurde die Veröffentlichung von Pokémon Go in Deutschland auf unbestimmte Zeit verschoben. Zwar gibt es Wege, auch in Deutschland schon in den Genuss der App zu kommen, doch mehren sich derzeit die Gerüchte, dass sich ein frühzeitiges Herunterladen nicht unbedingt auszahlt. Von Sperrungen verfrühter "Pokémon Go"-Spieler seitens Niantic sowie von mit Trojanern verseuchten Pokémon Go-Versionen ist die Rede.

Vielleicht also keine schlechte Idee, sich in Geduld zu üben. Es ist jedoch davon auszugehen, dass das Spiel auch in Deutschland äußerst erfolgreich sein und damit nochmal mehr Geld in Nintendos Kassen spülen wird.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Pokémon Go
GOG: Wintersale mit Lootboxen und kostenloser Neuauflage von Grim Fandango

GOG: Wintersale mit Lootboxen und kostenloser Neuauflage von Grim Fandango

Zeit für Rabatte: GOG hat anlässlich der kalten Temperaturen den Winter Sale gestartet. Ab heute bis zum 26. (...) mehr

Weitere News