Pokémon Go: Hat das Spiel seinen Zenit bereits überschritten?

von Frank Bartsch (25. Juli 2016)

Ist der ganze Wirbel rund um Pokémon Go schon vorbei? Bestimmte Entwicklungen deuten darauf hin, dass der rasante "Hype-Train" rund um das mobile Spiel ins Stocken gerät.

Pokémon Go beherrscht zurzeit die Medien kaum wie ein anderes Phänomen. Diese Aufmerksamkeit führte sogar dazu, dass der Firmenwert von Nintendo den von Sony überschritten hatte. Der Andrang war zeitweise so stark, dass die Server von Pokémon Go in die Knie gingen.

Doch der Flächenbrand scheint sich zu legen. Das englischsprachige Magazin Surveymonkeys hat verschiedene Aspekte von Pokémon Go untersucht. Das Ergebnis ist, dass die Applikation ihren Höhepunkt zumindest in den Vereinigten Staaten überschritten hat. Die Redakteure machen dies an drei Kriterien fest.

Tägliche Nutzung

Am 24. Juli wurde die Anwendung am häufigsten genutzt. Das war exakt eine Woche nach dem Start des Spiels in den Vereinigten Staaten. An dem Tag hatten rund 25 Millionen Nutzer die App gestartet. Anschließend kam es zu einer Sättigung und zum Abfallen der Nutzerzahlen.

Quelle: surveymonkeys.comQuelle: surveymonkeys.com

Downloads von Pokémon Go

Bereits zum Start von Pokémon Go in Nordamerika, also am 7. Juli hatten die Downloads der App ihren bisher ungeschlagenen Rekord erreicht. Das ist ungewöhnlich. Andere, beliebte Apps erreichen meist erst nach Wochen oder Monaten ihre Höhepunkte.

Das zeigt ganz deutlich, dass viele Spieler Pokémon Go entgegenfieberten und es kaum erwarten konnten zu spielen. In den letzten Tagen sind die Downloads aber stark zurückgegangen.

Quelle: surveymonkeys.comQuelle: surveymonkeys.com

Google-Anfragen

Um herauszufinden, wie gefragt ein Thema ist, lohnt es sich die Google-Suchanfragen dazu zu recherchieren. Rund um die Suchanfrage "Pokémon Go" zeigt sich ein ähnliches Bild wie die tägliche Nutzung des Spiels.

Mitte Juni war der Höchststand erreicht und langsam sinken die Anfragen zu Pokémon Go.

Quelle: surveymonkeys.comQuelle: surveymonkeys.com

Dennoch besteht kein Grund zur Sorge bei den Verantwortlichen. Immerhin spielen noch Millionen von Menschen Pokémon Go und es warten noch immer mehrere Länder auf eine Veröffentlichung, darunter zum Beispiel große Märkte wie Brasilien, Mexiko und Argentinien.

Die Entwickler haben zudem Pläne, wie es mit Pokémon Go weiter geht und dürften das Interesse einiger Spieler dadurch wieder wecken.

Verbesserungswürdig ist aber auch das Spielvergnügen in Pokémon Go ab Level 30, dann zieht sich nämlich die Unterhaltung wie ein gut durchgekauter Kaugummi.

Tags: Free 2 play   Singleplayer   Multiplayer   Online-Zwang   Rumor  

News gehört zu diesen Spielen

Pokémon Go
Jimmy Kimmels fiese Challenge für Eltern

Fortnite: Jimmy Kimmels fiese Challenge für Eltern

Das amerikanische "Late Night Show"-Schwergewicht Jimmy Kimmel hat durch einen kürzlich gebrachten Gag wohl k (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link