Pokémon Go: App ist lukrativer als Hollywood-Blockbuster

von Frank Bartsch (03. September 2016)

Auch wenn der große Hype rund um Pokémon Go erst einmal vorüber ist, so ist der wirtschaftliche Erfolg nicht von der Hand zu weisen. Jetzt ist sogar klar, dass Pokémon Go mehr Einnahmen generieren konnte, als viele Hollywood-Produktionen in diesem Jahr.

Die Redakteure des englischsprachigen Magazins Sensortower haben recherchiert, dass Pokémon Go seit der Veröffentlichung mehr als 440 Millionen Dollar (rund 394 Millionen Euro) an Umsatz generiert hat. Das klingt ziemlich atemberaubend.

Damit verweist diese, eigentlich kostenfreie, Applikation Hollywood-Produktionen auf die Plätze, denn beispielsweise hat der Film "Warcraft" bislang weltweit weniger eingenommen als die Anwendung. Ein Diagramm verdeutlicht diese Platzierungen:

Bildquelle: Sensortower.comBildquelle: Sensortower.com

Für die Interessierten: "Suicide Squad" spielte weltweit rund 640 Millionen Dollar, also 573 Millionen Euro, ein.

Hinzu kommen noch ein paar interessante Fakten, die zumindest für eine mobile Anwendung bemerkenswert sind:

  • Pokémon Go generiert, trotz kaum platzierter Werbung, in der Anwendung pro Tag rund 4 Millionen Dollar (rund 3,6 Millionen Euro)
  • weltweit wurde die App mehr als 180 Millionen Mal heruntergeladen
  • hochgerechnet haben zwölf Prozent aller Amerikaner Pokémon auf dem Smartphone installiert
  • jeder Spieler verbringt rund 32 Minuten pro Tag mit dem Spielen der App

Nun liegt es an Entwickler Niantic Labs diese Welle des Erfolgs weiter zu reiten und die Spieler bei Laune zu halten. Dafür merzen die Entwickler noch Spielfehler in Pokémon Go aus, versprechen aber auch schon Weiterentwicklungen der Anwendung.

Dieses Video zu Pokémon Go schon gesehen?

Data Miner haben jüngst entdeckt, dass ihr euch auf Rauchformen, Tauschfunktionen und auch legendäre Pokémon in Pokémon Go freuen könnt.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Tags: Singleplayer   Online-Zwang   Free 2 play  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Pokémon Go
Overwatch: So hat Blizzard Sony ein wenig hinters Licht geführt

Overwatch: So hat Blizzard Sony ein wenig hinters Licht geführt

Hinter den Kulissen der Spieleentwicklung läuft nicht immer alles rund und die meisten Geschichten bleiben aus gut (...) mehr

Weitere News