Original Xbox Controller: Erfinder erklärt, warum er so riesig war

von Sören Wetterau (04. Oktober 2016)

Wer sich im März 2002 die erste Xbox von Microsoft kaufte, der erinnert sich wahrscheinlich noch an den originalen Controller. Ein riesiges und für viele Spieler damals unhandliches Eingabegerät, welches in den Folgejahren den Spitznamen "The Duke" bekam.

Microsoft reagierte damals schnell und veröffentlichte wenige Zeit später einen überarbeiten Controller, der kleiner, bequemer und handlicher war. Aber wie kam es überhaupt zu dem Aussehen des ersten Controllers? Diese Frage beantwortet Seamus Blackley, einer der Ex-Erfinder der Original Xbox, auf Twitter: "Er war beschämend riesig; politisch hatte ich keinen Chance daran etwas zu ändern; Zielgruppen-Analysen wurden ignoriert; Es kam mir vor, als hätte man einen Helikopter darauf landen können."

Laut Blackley ignorierte Microsoft im Vorfeld Fokus-Tests. Dort war schon klar, dass der Controller viel zu groß für den Standardspieler sei und er Probleme machen würde. Blackleys Worte hatten jedoch intern kein allzu großes Gewicht, weshalb die Größe und das Gewicht des Controllers nicht geändert wurden.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792391834

Zusätzlich konnte der verantwortliche Händler die Elektronik-Teile des Controllers nicht kleiner liefern, weshalb das zuständige Team sich dazu entschloss, einfach ein riesiges Plastikgehäuse drumherum zu basteln. Laut Blackley war die Dreamcast-Konsole von Konkurrent Sega das Vorbild, denn auch dort gab es einen überdurchschnittlich großen Controller.

Aus dem damaligen Fehler hat Microsoft gelernt und spätestens bei der Xbox 360 mit einem hervorragenden Gamepad überzeugt. Auch die Version für die Xbox One ist gut umgesetzt. Beide Varianten eignen sich nicht nur für die Konsole, wie der Blickpunkt: "Welcher ist der beste Controller am PC?" zeigt. Auf der E3 2016 folgte zudem die Ankündigung eines Elite-Controllers, der sich an Vielspieler richtet.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Tags: Hardware  

Kommentare anzeigen
Playerunknown's Battlegrounds: Version 1.0 mit Wüstenkarte und Kletterfunktion noch in diesem Jahr

Playerunknown's Battlegrounds: Version 1.0 mit Wüstenkarte und Kletterfunktion noch in diesem Jahr

Es ist ein großes Versprechen: Entwickler Bluehole will noch 2017 die fertige Version von Playerunknown's Battleg (...) mehr

Weitere News