Steam unterstützt in Zukunft nativ den "Dualshock 4"-Controller

von Sören Wetterau (13. Oktober 2016)

Quelle: Gamasutra - Steam Dev Days: Steam ControllerQuelle: Gamasutra - Steam Dev Days: Steam Controller

Ohne Mitwirken seitens Sony wird für PC-Spieler der "Dualshock 4"-Controller demnächst zu einer ernsthaften Alternative zu den gewohnten Xbox-Controllern. Der Grund dafür liegt bei Valve.

Im Rahmen der Entwicklertagung "Steam Developers Days" kündigt das Unternehmen an, dass Steam zukünfig den Sony-Controller nativ am PC unterstützt. Die Integration erfolgt über die Steam-Schnittstelle, die bislang schon den Steam-Controller versorgt. Zukünftige Entwickler müssen diese also nur nutzen, dann funktioniert fast alles von alleine, so die englischsprachige Website Gamasutra.

Ähnlich wie beim Steam Controller können die Tasten über ein separates Menü individuell eingestellt werden, was auch den Gyro-Sensor und das Touchpad mit einbezieht. In Spielen, die die Schnittstelle nutzen, benötigt ihr dann nicht mehr einen Emulator am PC, wie es zurzeit trotz des offiziellen Wireless Adapters der Fall ist.

Eine Veröffentlichung für das Steam-Update gibt es noch nicht. Es wird aber vielleicht noch dieses Jahr soweit sein. In naher Zukunft will Valve auch noch weitere Controller unterstützen. Der Dualshock 4 macht lediglich den Anfang, weil er dem eigenen Steam-Controller recht ähnlich ist. So besitzen beide Eingabegeräte einen Gyro-Sensor und ein Touchpad.

Welche Gamepads sich am PC lohnen, verrät euch übrigens der Blickpunkt: "Welcher ist der beste Controller am PC?", in denen auch der Dualshock 4 und der Steam Controller genannt werden.

Tags: Hardware   Steam  

Das sind alle Modi des neuen "Arena War"-Updates

GTA 5: Das sind alle Modi des neuen "Arena War"-Updates

Rockstar Games veröffentlichte kürzlich für Grand Theft Auto 5 das neue Update Arena (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link