Virtual Reality: Oculus-Entwickler John Carmack übt scharfe Kritik an den Spielen

von Marco Schabel (14. Oktober 2016)

Mit Oculus Rift, HTC Vive oder der frisch erschienenen PlayStation VR soll in diesem Jahr die große Revolution der „Virtual Reality“-Headsets beginnen. Die ist aber vor allem deswegen noch recht verhalten, weil das, was bisher in Sachen Spiele geboten wird, kaum diese Bezeichnung verdient. Das zumindest findet John Carmack, der „Oculus Rift“-Entwickler und Mitbegründer von id Software, der im Rahmen der Oculus Connect 3 scharfe Kritik an den bisherigen VR-Spielen äußerte.

Im Detail bemängelt John Carmack vor allem, dass sich die Entwickler zu sehr an der neuen Technik aufhängen und dabei völlig vergessen, dass ihre Spiele auch eine gewisse Substanz besitzen müssen. Die Inhalte seien nicht sinnvoll und auch in technischer Sicht sei viel Luft nach oben. Das alleine würde die Kunden natürlich nicht dauerhaft bei Laune halten.

Grund genug für Carmack seine Entwicklerkollegen aufzufordern, sich mit den eigenen Projekten kritischer auseinanderzusetzen. Es sollen höherwertige Erfahrungen für die Oculus Rift und die Virtual Reality im Allgemeinen geboten werden. Strenge Selbstkritik sei dabei das höchste Gebot. Das betrifft auch und insbesondere die Ladezeiten der Spiele. Niemand wolle sein Handy noch benutzen, wenn das Entsperren jedes Mal 30 Sekunden dauere und ebenso sei es im Falle von Virtual Reality. 20 Sekunden Wartezeit seien demnach die Höchstgrenze.

Mit seiner Kritik schlägt John Carmack in die gleiche Kerbe wie schon vor einiger Zeit der „Pneuma - Breath of Life“-Entwickler Joe Brammer, dem zufolge die PlayStation VR derzeit nichts weiter als Tech-Demos biete, die als Spiele ausgegeben werden. Ob sich seine Aussage bestätigt, könnt ihr seit Donnerstag selbst herausfinden, denn die PlayStation VR kann mittlerweile für einen Preis ab 400 Euro gekauft werden. Hier findet ihr stets aktuell eine Übersicht aller Spiele für PlayStation VR.

Tags: Oculus Rift   Virtual Reality  

Eve Online als "First Person"-Shooter

Project Nova: Eve Online als "First Person"-Shooter

CCP Games startet im November den Alpha-Zugang für den unter dem Arbeitstitel Project Nova bekannten Mulitplayer-T (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link