Lost Ember: Voller Erfolg auf Kickstarter für deutsches Indie-Spiel

von Sören Wetterau (17. Oktober 2016)

Als magischer Wolf auf den Spuren einer längst vergessenen Zivilisation wandern - diese Prämisse verspricht Lost Ember vom Hamburger Entwickler Mooneye Studios.

Seit zwei Jahren arbeitet das kleine Studio schon an dem Mix aus Adventure und Erkundung. Für den finalen Entwicklungsschritt setzen die Mooneye Studios auf Kickstarter. 100.000 Euro benötigen die Hamburger und die haben sie sogar schon bekommen, obwohl die Kampagne noch bis zum 14. November läuft. Somit ist fast sichergestellt, dass Lost Ember voraussichtlich Anfang 2018 für PC, Xbox One und PlayStation 4 erscheint.

Zudem wird Lost Ember die beiden "Virtual Reality"-Brillen HTC Vive und Oculus Rift unterstützen. Eine Umsetzung für die PlayStation VR ist möglich, aber aktuell habe das Team noch keine Entscheidung diesbezüglich getroffen. Dabei macht die neue Hardware von Sony einen interessanten Eindruck, wie ihr in der 191. Ausgabe von Uffruppe erfahrt.

Nachdem das Mindestfinanzierungsziel erreicht ist, geht es nun an die sogenannten Stretchgoals. Bei 150.000 Euro gibt es zusätzliche Animationen, bei 225.000 Euro mehr Übersetzungen und neue Tiere werden bei 400.000 Euro hinzugefügt. Letzteres ist vor allem interessant, da ihr im Laufe des Spiels zum Teil andere Tiere übernehmen müsst, um weiter voranzukommen. Im jetzigen Spiel erwarten euch schon Fische, Bergziegen, Adler, Maulwürfe und vieles mehr.

Sollte das große Stretchgoal erreicht werden, gibt es sieben weitere Tiere. Welche das sind, könnt ihr über die Spielwebseite beeinflussen. Zur Auswahl stehen Schildkröten, Katzen, Otter, Frösche, Enten und weitere Naturvertreter.

Die Mooneye Studios, die beim Deutschen Computerspielpreis 2016 den zweiten Platz für des beste Nachwuchskonzept belegt haben, weisen in der Kampagne darauf hin, dass die 100.000 Euro als Mindestziel nicht zur vollständigen Finanzierung reichen. Für die volle Fertigstellung benötigt das Team 350.000 Euro. Sollte dieser Betrag verfehlt werden, steht das Team jedoch schon in Kontakt mit verschiedenen Herstellern, die einspringen würden.

Wenn ihr sichergehen wollt, dass Lost Ember garantiert ohne den Einfluss weiterer Hersteller fertig wird, dann werft am besten mal einen Blick auf die Kickstarter-Kampagne. Für einen Betrag von 20 Euro erhaltet ihr bei der Veröffentlichung eine digitale Version des Spiels für eine der drei angestrebten Plattformen.

Tags: Kickstarter   Singleplayer   Indie   Video  

News gehört zu diesen Spielen

Lost Ember

Letzte Inhalte zum Spiel

Multiplayer-Update kommt im August

Stardew Valley: Multiplayer-Update kommt im August

Das Multiplayer-Update für Stardew Valley hat einen Termin. Bislang war dieses nur Teil der Beta auf Steam und Co. (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link