Battlefield 1: Doppelt so viele Spieler wie Battlefield 4

von Sören Wetterau (02. November 2016)

Battlefield 1 ist für Electronic Arts bislang ein riesiger Erfolg. Nicht nur in Großbritannien verkauft sich der Mehrspieler-Shooter hervorragend, sondern offenbar auch weltweit.

Dies deutet zumindest der Hersteller in seinem Finanzreport an, wie die englischsprachige Website Gamerant berichtet. Laut EA verzeichnet Battlefield 1 in seiner Startwoche über doppelt so viele Spieler, wie es seinerzeit bei Battlefield 4 der Fall war. Schluss sei damit noch lange nicht, denn es würden immer mehr Spieler hinzukommen. Genaue Zahlen nennt das Unternehmen allerdings nicht.

Dennoch sind diese anscheinend zufriedenstellend für EA, die mit 15 Millionen verkauften Spielen im ersten Jahr nach der Veröffentlichung rechnen. Dies basiert auf den bisherigen Vermarktungserfahrungen der Shooter-Reihe. Da braucht es dann gewiss auch keine geschmacklosen Twitter-Aktionen, wie sie zuletzt geschehen sind.

Dieses Video zu Battlefield 1 schon gesehen?

Auch spieletipps ist vom Mehrspieler-Shooter von Entwickler Dice begeistert und verrät euch im Test: "Battlefield 1 - Ein Schritt zurück und zwei Schritte nach vorn", für wen sich ein Kauf lohnt. In Sachen Technik gewinnt zwar der PC, aber auch die Konsolenversionen können sich durchaus sehen lassen. Im Grafikvergleich zwischen PlayStation 4 und Xbox One zeigt sich, dass Battlefield 1 auf beiden Konsolen seine Vor- und Nachteile hat.

Ganz fehlerfrei sind die Schlachten übrigens nicht, wie der Blickpunkt: "Battlefield 1 - Eine dramatische Glitch-Geschichte" mit teils kuriosen Videos und Bildern beweist.

Tags: Singleplayer   Multiplayer  

News gehört zu diesen Spielen

Battlefield 1
Kaum im Sale, schon hagelt es Kritik

Shadow of the Tomb Raider: Kaum im Sale, schon hagelt es Kritik

Es ist noch nicht einmal zwei Monate her, als Shadow of the Tomb Raider veröffentlicht wurde. Doch seit kurzem gib (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link