PlayStation 4 Pro: Nicht alle Spiele laufen mit der Konsole besser

von Marco Schabel (15. November 2016)

hat Sony mit der PlayStation 4 Pro (PS4 Pro) eine verbesserte Version der 2013 veröffentlichten PlayStation 4 auf den Markt gebracht. Das System verspricht eine deutlich bessere Hardware-Leistung, die speziell unterstützte Spiele deutlich besser laufen lassen soll. Wie die Technik-Experten von Digital Foundry, einer Gruppe innerhalb englischsprachigen Magazins Eurogamer, berichten, trifft das allerdings nicht zwangsläufig zu.

Mit Veröffentlichung der PlayStation 4 Pro haben potenzielle Käufer gehofft, dass eine Auflösung von 1080p (Full-HD) bei gleichzeitig 60 Bildern (Frames) pro Sekunde zum Standard für unterstützte Spiele werden. Immerhin wird sogar eine 4K-Auflösung versprochen, auch wenn hierbei die Bilder oft nur hochskaliert werden. Wie es scheint, hat die PS4 Pro aber Probleme mit manchen Spielen.

Denn wie die technikaffinen Redakteure bei einem eingehenden Test mancher „Schlüsselspiele“ herausgefunden haben, liefern diese unter Umständen sogar eine deutlich schlechtere Leistung auf der PlayStation 4 Pro als auf dem Standard-Modell. Betroffen ist dabei vor allem der 1080p-Modus bei 60 Bildern pro Sekunde. In 4K läuft dagegen alles normal.

Vor allem die erste Mission von Deus Ex - Mankind Divided soll demnach bei 1080p auf der PS4 Pro nahezu konstant zehn Bilder pro Sekunde weniger bieten als auf der Standardkonsole. Als Grund dafür gibt das Magazin an, dass die PS4 Pro für die Texturen auch im Rahmen dieser geringeren Auflösung das sogenannte „Super Sampling“ benutzt, auch wenn ihr das vielleicht gar nicht wollt.

Ebenfalls getestet und betroffen sind Skyrim Special Edition und The Last of Us - Remastered. Die von Entwickler Naughty Dog exklusiv für die PlayStation 4 veröffentlichte Neuauflage soll dabei ein anderes Problem haben. Hier werden laut Digital Foundry Texturen aus dem Hintergrund in den Vordergrund gerendert und ziehen so stark an der Leistung der Konsole. Auch hier führt das zu einem deutlichen Verlust der dargestellten Bilder pro Sekunde.

Ob auch andere Spiele betroffen sind, ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht klar. Fest steht jedoch, dass die Probleme nur auftreten, wenn die Spiele in 1080p bei 60 Bildern pro Sekunde gespielt werden. Wahrscheinlich wird Sony zeitnah mit einer Aktualisierung darauf reagieren, um die zugrunde liegenden Mängel auszubessern. Eine Stellungnahme gibt es aktuell aber noch nicht.

Die PlayStation 4 Pro unterstützt bereits jetzt zahlreiche Spiele, die ursprünglich für das Standardmodell erschienen sind. Diese Bilderstrecke zeigt dir alle unterstützten Spiele.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Tags: Hardware   Bug  

Neuer Trailer und Informationen zu Special Editions

Days Gone: Neuer Trailer und Informationen zu Special Editions

Am 26. April soll mit Days Gone ein PS4-exklusives Spiel erscheinen. Um euch die Wartezeit zu verkürzen, h (...) mehr

Weitere News

Meinungen - The Last of Us

GordonSpace
97
bandimo
1

Nicht wirklich HD

von bandimo (5)

Alle Meinungen

* gesponsorter Link