Red Faction: So werden Spiele in Deutschland von der Indizierungs-Liste genommen

von Sören Wetterau (23. November 2016)

Red Faction steht nicht mehr auf dem Index der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) - diese Nachricht hat Ende Oktober sowohl Spieler, als auch Medien überrascht. In einem Interview mit der englischsprachigen Website Polygon verrät Rechteinhaber THQ Nordic, wie so eine De-Indizierung stattfindet und vor allem warum sie diese beantragt haben.

Normalerweise hält eine Indizierung 25 Jahre. Die jeweiligen Rechteinhaber können jedoch schon nach 10 Jahren eine Neuprüfung beantragen, wenn sie denken, dass ein Produkt nicht mehr auf den Index gehört. Sobald dieser Antrag ausgefüllt ist, überprüft die BPjM den Inhalt und entscheidet schlussendlich, ob das Produkt tatsächlich nicht mehr für Kinder und Jugendliche gefährlich ist oder weiterhin auf dem Index bestehen bleibt.

Dieses Video zu Red Faction schon gesehen?

Im Falle von Red Faction hat THQ Nordic über eine deutsche Anwaltskanzlei eine Deindizierung beantragt. Der Konzern ist der Ansicht, dass die gewalthaltigen Inhalte von Red Faction aufgrund des technischen Fortschritts kaum noch oder gar keine Gefahr mehr darstellen. Vor allem im Vergleich zu vielen aktuellen Spielen sei die Darstellung eher bizarr.

Die BPjM ist dem Antrag nachgekommen und teilt die Ansicht von THQ Nordic. Die gewalthaltige Darstellung von Red Faction ist nicht länger schädlich für Kinder und Jugendliche, weshalb Red Faction den Index verlassen darf. Für den Hersteller eine glückliche Entscheidung, denn die veröffentlichen den Shooter schon bald auf der PlayStation 4 im Rahmen der "PlayStation 2 Klassiker"-Reihe.

Grafisch und spielerisch ist es identisch zum Original von 2002, allerdings läuft es in einer emulierten Version auf der PlayStation 4 inklusive Trophäen. Erstmals wird das Spiel dann weltweit für alle Spieler ungeschnitten erhältlich sein.

Tags: Indizierung   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Red Faction

Red Faction-Serie



Red Faction-Serie anzeigen

Second Life: Noch 600.000 aktive Spieler jeden Monat

Second Life: Noch 600.000 aktive Spieler jeden Monat

Second Life erschien bereits 2003 und sollte seinen Nutzer ein namensgebendes "zweites Leben" in einer virtuellen Welt (...) mehr

Weitere News