Fable 4: Microsoft wäre laut Peter Molyneux verrückt, das Spiel nicht zu entwickeln

von Marco Schabel (25. November 2016)

Zu Beginn des Jahres hat Konsolenhersteller Microsoft die Entwicklung am Mehrspieler-Spiel Fable Legends eingestellt und das Entwicklerstudio Lionhead geschlossen. Geht es nach dem Serienschöpfer Peter Molyneux sollte das Unternehmen aber trotzdem einen vierten Teil der Fable-Serie entwickeln. Das gab dieser in einem Gespräch mit dem englischsprachigen Official Xbox Magazine (OXM) zu verstehen.

Peter Molyneux und das Lionhead Studio aus Großbritannien sind vor allem für die Göttersimulation Black & White und die Fable-Serie rund um die Bewohner des fiktiven Reiches Albion bekannt. Nach einem überschaubaren Erfolg von Fable 3 sollte allerdings nicht das, wie sich später herausgestellte, bereits geplante Fable 4 entstehen, sondern das „Online Mehrspieler“-Spiel Fable Legends. Das fand keinen großen Anklang und wurde im März eingestellt.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792391834

Bereits damals meldete sich Molyneux zu Wort, der Schöpfer der Serie, der Lionhead bereits 2012 verlassen hat, und bekundete Interesse daran, die Entwicklung von Fable 4 zu übernehmen. Mittlerweile hat sich der Entwickler erneut zum Spiel geäußert und sein Interesse an Fable 4 konkretisiert.

Demnach richtet sich seine Bereitschaft für die Entwicklung von Fable 4 nicht mehr nur nach seinem Terminplan. Stattdessen hat er jetzt wirklich den Willen, Fable 4 entstehen zu lassen, ebenso wie die kreativen Köpfe von Lionhead es bereits wollten. Vorraussetzung sei aber, dass das alte Team dafür erneut zusammenkomme. Abschließend rügte er Microsoft, die Besitzer der Marke. Das Unternehmen sei „komplett verrückt“, dass sie das Spiel nicht entwickeln würden.

Ob sich Microsoft dadurch dazu bringen lässt, Fable 4 doch noch in Auftrag zu geben, bleibt abzuwarten. Es gab diverse Angebote für das Studio Lionhead und die Marke Fable, die jedoch laut ehemaligen Mitarbeitern mit Verweis auf eine mögliche zukünftige Nutzung der Marke abgewiesen wurden.

Zum 10. Jubiläum der Serie schickten euch Microsoft und Lionhead zurück nach Albion. Wie die passende Jubiläumsedition von Fable 1 aussieht, zeigt euch diese Bilderstrecke.

Tags: Fantasy   Singleplayer  

Kommentare anzeigen
Activision: Publisher erforscht Matchmaking-Tricks, um Ingame-Items zu verkaufen

Activision: Publisher erforscht Matchmaking-Tricks, um Ingame-Items zu verkaufen

Dem Publisher Activision wurde ein Patent für ein System zugesprochen, das dazu dient, Teilnehmer an Multiplayer-S (...) mehr

Weitere News