Battlefield 1: Kein schneller Nachfolger geplant, stattdessen Fokus auf Star Wars - Battlefront 2

von Sören Wetterau (01. Dezember 2016)

Battlefield 1 ist seit Ende Oktober erhältlich und erweist sich bislang als überaus erfolgreich. Ein schneller Nachfolger zum Mehrspieler-Shooter ist jedoch laut Hersteller Electronic Arts nicht geplant, wie die englischsprachige Webseite Videogamer berichtet.

Im Rahmen des 35. Nasdaq Investorenprogramms gab Blake Jorgensen, seines Zeichen Finanzchef von Hersteller Electronic Arts, zu Worte, dass es in den nächsten Jahren kein neues Battlefield geben wird. Der Grund dafür ist simpel: Entwickler Dice ist schlichtweg ausgelastet.

Aktuell arbeiten die Schweden an einer Fortsetzung von Star Wars - Battlefront, die voraussichtlich im Herbst 2017 und somit zum Kinostart von Star Wars - Episode 8 erscheinen soll. Der zweite Teil wird laut Jorgensen nicht nur größer, sondern die Entwickler würden auch auf die Kritik der Spieler hören. Viel mehr wollte oder konnte er allerdings noch nicht verraten.

Ob 2018 dann schon ein neues Battlefield in den Startlöchern steht, geht aus den Aussagen nicht hervor. Möglicherweise lässt EA die Marke etwas ruhen und versorgt stattdessen Battlefield 1 etwas länger mit neuen Inhalten. Schließlich kämpft der AAA-Markt aktuell mit sinkenden Verkaufszahlen - vor allem bei Marken, die sich im Vergleich zum Vorgänger zu ähnlich anfühlen.

Mehr Infos zum aktuellen Battlefield-Teil gibt es übrigens im ausführlichen Test: "Battlefield 1 - Ein Schritt zurück und zwei Schritte nach vorn".

Von der Moderne in den Ersten Weltkrieg: Battlefield 1 wechselt sein Kriegsszenario drastisch. Was euch auf den alten Schlachtfeldern erwartet, verrät euch die Bilderstrecke.

Tags: Multiplayer   Singleplayer   Online-Zwang   Pressekonferenzen  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Battlefield 1
Endlich: Sony lässt euch wohl demnächst eure PSN-Namen ändern

Endlich: Sony lässt euch wohl demnächst eure PSN-Namen ändern

Und auf einmal soll es doch möglich sein: PlayStation-Chef Shawn Layden hat in einem Interview während der Pl (...) mehr

Weitere News