Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

von Marco Schabel (05. Dezember 2016)

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den japanischen Hersteller Konami und die Einstellung von dessen „Silent Hills“-Projektes, die damit endete, dass Kojima im Vorjahr Konami verließ und einen eigenständigen Neuanfang wagte. Wie „The Game Awards“-Initiator Geoff Keighley in einem Interview mit dem englischsprachigen Magazin Glixel wissen lässt, steckte hinter der Affäre noch mehr.

Dass Konami nicht gerade ein vorbildlicher Arbeitgeber ist, ist spätestens seit dem vergangenen Jahr bekannt, als das Unternehmen sich eine verdeckte Schlammschlacht mit Hideo Kojima lieferte und Mitarbeiter des Unternehmens über die Zustände beim Videospielhersteller klagten. Zuletzt gab Filmemacher Guillermo del Toro recht unverblümt seine Kritik an Konami zu verstehen und auch Geoff Keighley hat noch etwas zu berichten.

Demnach musste auch „Metal Gear Solid“-Schöpfer Hideo Kojima während der Entwicklung von Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain mit großen Einschränkungen leben und hat „eine Menge durchgemacht“. Im Detail berichtet Keighley davon, dass der japanische Entwickler während der letzten sechs Monate der Entwicklung seine Arbeitszeit in Isolation verbringen musste.

Kojima sei demnach ein halbes Jahr lang in einen separaten Raum auf einer anderen Etage gesperrt worden, um dort ohne jeglichen persönlichen Kontakt zu seinen Mitarbeitern Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain zu entwickeln. „Dass er das Spiel unter diesen Umständen fertigstellen konnte, ist erstaunlich“, so Keighley. Um mit seinem Team zu kommunizieren musste Kojima quasi auf Boten zurückgreifen. Warum die Isolation sein musste, ist nicht bekannt.

Unter diesen Umständen war es Geoff Keighley ein besonderes Anliegen und seine größte Motivation, Hideo Kojima im Rahmen der The Game Awards 2016 die Auszeichnung zu übergeben, die er verdient und derer er im vergangenen Jahr „beraubt“ wurde. Ausgezeichnet wurde der Entwickler für sein Lebenswerk. Alle Preisträger der The Game Awards findet ihr an anderer Stelle.

Ob die Anschuldigungen den Tatsachen entsprechen, wissen nur Hideo Kojima und Konami selbst. Aufgrund einer Verschwiegenheitserklärung wird aber nie gesagt werden können, was damals wirklich vorgefallen war. Aktuell arbeitet Kojima an seinem neuen Spiel Death Stranding, das zu einem noch unbekannten Zeitpunkt für die PlayStation 4 erscheinen soll.

Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain war das letzte Spiel der Serie, das von dessen Schöpfer entworfen wurde. Was euch mit dem Schleichspiel erwartet, zeigt diese Bilderstrecke.

Tags: Hideo Kojima  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain

Metal Gear-Serie



Metal Gear-Serie anzeigen

Das erscheint in der Kalenderwoche 51

Das erscheint in der Kalenderwoche 51

In genau einer Woche ist Weihnachten. Falls ihr noch das eine odere andere Spiel für die Ferien, den Urlaub oder d (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain

Alle Meinungen