Knack 2: Kaum angekündigt und schon im Internet runter gemacht

von Sören Wetterau (05. Dezember 2016)

Es war die vermeintlich größte Überraschung auf der PlayStation Experience 2016 am Wochenende: Knack 2 kommt. Sony arbeitet tatsächlich an einem Nachfolger zu dem Spiel, das einst zum Start der PlayStation 4 veröffentlicht wurde.

Damals kam Knack nicht allzu gut an: Das Action-Adventure mit Jump'n'Run-Einlagen war den meisten zu fantasielos und vor allem spielerisch zu monoton. So wurde Knack schnell zum Ziel des Spottes und der überträgt sich jetzt auch auf den Nachfolger, wie die folgende Bilderstrecke beweist:

Klar, längst nicht alle triefen so vor Hass. Manche sind schlichtweg auch nur sarkastisch, aber es macht den Anschein als wüsste niemand so recht etwas mit der Ankündigung anzufangen. Die Party für Knack 2 fällt also wohl sehr einsam aus.

Es geht aber auch anders bei der PlayStation Experience 2016. Die Ankündigung von The Last of Us 2 war ebenfalls eine kleine Überraschung und sorgte unter vielen Spielern für eine riesige Vorfreude. Mit Mobbing müssen die Hauptfiguren Ellie und Joel vermutlich nicht rechnen.

Selbiges gilt für die Neuauflage von Crash Bandicoot, welches spielerisch vom Grundprinzip gar nicht mal so weit weg von Knack 2 ist. Auch hier überwiegt eher die Freude der Spieler anstatt der zarte Hass.

Wie seht ihr das? Freut ihr euch auf Knack 2, ist es euch egal oder seid ihr ebenfalls der Meinung, dass Sony hier Entwicklungsrressourcen fast schon verschwendet? Verratet es uns in den Kommentaren!

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Tags: Singleplayer   Fun  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Knack 2
Hitman: Entwickler verschenkt Paris-Episode zu Weihnachten

Hitman: Entwickler verschenkt Paris-Episode zu Weihnachten

Urlaub in Paris über Weihnachten: Entwickler IO Interactive verschenkt anlässlich der bevorstehenden Feiertag (...) mehr

Weitere News