Super Mario Run: Sinkende Erwartungen, sinkender Aktienkurs

von Frank Bartsch (20. Dezember 2016)

Super Mario Run kommt bei den Spielern nicht so gut weg, wie im Vorfeld erwartet. Das führt bei Investoren zu Verunsicherungen und Nintendos Aktienkurs befindet sich einmal wieder in der Abwärtsbewegung.

Nach der überraschenden Ankündigung von Super Mario Run stiegen die Erwartungen von Nintendos Schritt in Richtung Smartphone und Tablet stark an. Erste Erwartungen gingen von mehr als 1,5 Milliarden Downloads des Spiels weltweit aus.

Doch mittlerweile gibt es Ernüchterung. Der hohe Preis in Relation zu anderen mobilen Spielen schreckt viele Nutzer ab. Spieler sind von einigen Funktionen in Super Mario Run sogar genervt. Außerdem ist noch immer nicht klar, ob es weitere Inhalte für das Spiel geben wird oder nicht.

Und während das Spiel in Nordamerika durchaus Erfolge feiern kann, ist Super Mario Run in Europa und Japan wenig erfolgreich.

Das hat direkt Auswirkungen auf Nintendos Aktienkurs. Wie der englischsprachige Auftritt des Wall Street Journal berichtet, fiel der Kurs des Wertpapiers um satte 16 Prozent in nur fünf Tagen.

2016 ist ein durchaus turbulentes Jahr für den Aktienkurs von Nintendo gewesen. Der Erfolg von Pokémon Go sorgte für rasant steigende Kurse. Bis die Investoren realisierten, dass das Spiel gar nicht von Nintendo entwickelt wurde, was im Gegenzug wieder für einen Absturz des Aktienkurses sorgte.

Hingegen sorgte das Nintendo Classic Mini für positive Schlagzeilen und sorgte damit kurzzeitig für einen Aufschwung. Nun erfüllt Super Mario Run nicht die Erwartungen und sorgt wieder für eine Abwärtsbewegung.

Super Mario Run bringt erstmals eine Nintendo-Figur offiziell auf iOS und irgendwann auch einmal auf Android. Doch die Erwartungen von Analysten konnte das Spiel bislang nicht erfüllen.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Tags: Singleplayer   DLC  

News gehört zu diesen Spielen

Entwicklerstudio Infinity Ward musste geräumt werden

Bombendrohung: Entwicklerstudio Infinity Ward musste geräumt werden

Gestern, am 13. Dezember 2018, musste das Entwicklerstudio Infinity Ward aufgrund einer eingehenden Bombendroh (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link