Tomb Raider: Autorin Pratchett verabschiedet sich

von Sören Wetterau (04. Januar 2017)

Die für die Geschichten von Tomb Raider und Rise of the Tomb Raider verantwortliche Autorin Rhianna Pratchett kehrt zukünftig Lara Croft und der Spielereihe den Rücken. Dies gibt die Tochter von Schriftsteller Terry Pratchett auf Twitter und im Tumblr-Blog von Crystal Dynamics bekannt.

("Kletteraxt ist eingepackt, ebenso ein wenig getrocknetes Wildfleisch für den Weg. So entbiete ich Lara einen Gruß zum Abschied. Auf zu neuen Abenteuern!")

Pratchett bedankt sich zum Schluss bei Entwickler Crystal Dynamics für die gemeinsame Zeit. Zukünftig möchte sie jedoch neue Abenteuer außerhalb von Tomb Raider erleben. Welche das sind, verrät sie allerdings nicht.

Dieses Video zu Rise of the Tomb Raider schon gesehen?

In einem weiteren Twitter-Beitrag ist sie davon überzeugt, dass sie und Crystal Dynamics etwas Gutes erschaffen und eventuell die Spielelandschaft ein wenig verändert haben. Das würde sich toll anfühlen, so Pratchett abschließend.

Möglicherweise ist der Abschied Pratchetts mit dem angeblichen Entwicklerwechsel der Reihe verbunden: Gerüchten zufolge ist Eidos Montreal für den Nachfolger von Rise of the Tomb Raider verantwortlich. Offiziell ist das nächste "Tomb Raider"-Spiel aber noch nicht angekündigt.

Ob die "Lara Croft"-Geschichten von Rhianna Pratchett überzeugen, verrät euch übrigens der Test: "Rise of the Tomb Raider - Lara ist zurück, allerdings nicht für jeden". Mittlerweile steht das Action-Adventure auch für die PlayStation 4 bereit. Im "Nachtest: Rise of the Tomb Raider für PS4 mit PSVR - lohnt sich das?" stellen wir die Änderungen vor.

Über die Jahre hat sich Frau Croft ganz schön verändert. Per Bilderstrecke nehmen wir euch auf eine kleine Reise in die eckigen Zeiten der Videospiele mit.

Tags: Singleplayer  

News gehört zu diesen Spielen

Rise of the Tomb Raider
Streamer werden kurz gebannt und dann wieder entsperrt

Twitch: Streamer werden kurz gebannt und dann wieder entsperrt

Einige Twitch-Streamer (Liste via Kotaku) wurde kurzerhand von der Streaming-Plattform gesperrt. Grund dafür war d (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link