Razer: Weltweit erster Laptop mit drei Bildschirmen

von Manuel Karner (06. Januar 2017)

(Bildquelle: razerzone.com)

Auf der Consumer Electronics Show 2017 (CES) präsentiert der Hardware-Hersteller Razer mit Project Valerie den weltweit ersten Gaming-Laptop, bei welchem zwei mechanisch ausfahrbare Bildschirme integriert sind.

Richtig gelesen, die Bildschirme gleiten via Knopfdruck automatisch aus den Seiten des Hauptbildschirms und haben unter anderem den Vorteil, dass ihr euch keine Gedanken mehr um den Aufbau oder den Kabelsalat machen müsst, der nicht selten durch das Aufstellen mehrerer Bildschirme entsteht. Alle drei Displays sollen außerdem über eine 4K-Auflösung verfügen. Das macht insgesamt 11520x2160 Pixel.

Dabei fallen die Bildschirme mit je 17 Zoll Durchmesser (umgerechnet 43 Zentimeter) recht groß aus. Dennoch soll das Gehäuse nur 3,8 Zentimenter hoch sein und weniger als sechs Kilogramm wiegen. Ausgestattet ist das Razer-System mit einer NVIDIA GeForce GTX 1080-Grafikkarte, die im Handel ungefähr 800 Euro kostet.

Natürlich möchte Razer damit gerade um Kunden werben, die aufgrund ihrer Arbeit mehrere Bildschirme benötigen und dennoch komfortabel und mobil bleiben wollen. Aber auch leidenschaftliche Gamer könnten an Projekt Valerie interessiert sein. Einen Preis hat der Hersteller noch nicht genannt. Es ist jedoch davon auszugehen, dass der Laptop alleine aufgrund der neuen Funkitionen und den dazugehörigen 4K-Bildschirmen mit einem stolzen Preis auf dem Markt landen wird.

Wollt ihr euch den Razer-Laptop zulegen, fehlt nur noch ein passender Controller. Anregungen dafür gibt es in der Bilderstrecke.

Ebenfalls auf der CES 2017 vertreten ist Nvidia, die den Streaming-Dienst Geforce Now präsentieren.

Tags: Hardware  

Insomniac reagiert mit Pfützen auf die Downgrade-Vorwürfe

Spider-Man: Insomniac reagiert mit Pfützen auf die Downgrade-Vorwürfe

Das aktuelle Update für Spider-Man bringt nicht nur einen "New Game Plus"-Modus und einen erhöhten Schwierigk (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link