Personalbewegungen: Kojima wildert bei Konami

von Frank Bartsch (12. Januar 2017)

Die Entwicklungsarbeiten an dem Spielprojekt Death Stranding schreiten voran. Dafür benötigt Kojima Productions aber auch qualifiziertes Personal. Dieses stammt zu einem nicht geringen Teil ausgerechnet von Konami.

Erst kürzlich hat Hideo Kojima Shinji Haramo, ein Mitglied des Top-Managements von Konami, zu Kojima Productions geholt. Nun gesellen sich laut dem englischsprachigen Magazin Gamingbolt weitere Konami-Mitarbeiter hinzu.

Gleich mehrere Entwickler und Grafiker sollen jetzt den Arbeitgeber gewechselt haben und an Death Stranding mitwirken. Mittlerweile sind mehr als zehn frühere Konami-Mitarbeiter zu Kojima Productions gewechselt.

Kojima setzt damit auf bekannte Personen, die an seinem ambitionierten Werk arbeiten. Immerhin hatte Hideo Kojima jahrelang mit Konami gemeinsam gearbeitet und die mehrfach ausgezeichnete "Metal Gear"-Reihe entwickelt. Doch 2015 folgte der Bruch. Nach einer heftigen Auseinandersetzung gingen Konami und Kojima getrennte Wege.

Es folgte eine Schlammschlacht, in Folge derer Konami beispielsweise die Kojimas Teilnahme an den Video Game Awards 2015 untersagte.

Kojima dürfte sich ins Fäustchen lachen, dass ehemalige Konami-Mitarbeiter nun ihm gegenüber Loyalität ausdrücken und das Unternehmen wechseln.

Death Stranding erscheint voraussichtlich im Laufe von 2017 exklusiv für PS4.

Hideo Kojima ist eine Größe in der Videospielwelt. Er ist quasi der Chuck Norris der Videospielwelt.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Tags: Singleplayer   Fun  

News gehört zu diesen Spielen

Death Stranding
Insomniac reagiert mit Pfützen auf die Downgrade-Vorwürfe

Spider-Man: Insomniac reagiert mit Pfützen auf die Downgrade-Vorwürfe

Das aktuelle Update für Spider-Man bringt nicht nur einen "New Game Plus"-Modus und einen erhöhten Schwierigk (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link