Nintendo Switch: Alle Infos zur neuen Konsole zusammengefasst

von Sören Wetterau (14. Januar 2017)

Nintendo hat endlich die Hosen fallen gelassen und zahlreiche Informationen zur Switch verraten. Damit ihr dabei nicht den Überblick verliert, fassen wir für euch noch einmal das Wichtigste zusammen.

Wann erscheint die Konsole?

Nintendo veröffentlicht die Switch weltweit am 3. März 2017.

Wie teuer ist sie?

Das Switch-Paket, bestehend aus der Konsole, zwei Joy-Con-Controllern, einer Joy-Con-Halterung, der Joy-Con-Handgelenksschlaufen, einer Docking-Station, einem HDMI-Kabel und einem Netzteil, kostet 299 Dollar. In Europa variieren die Preise zwischen rund 320 und 350 Euro.

Unterstützt die Konsole Online-Multiplayer?

Ja, allerdings nicht wie bei Nintendo-Konsolen zuvor gratis. Ab Herbst 2017 bringt Nintendo einen neuen Online-Service an den Start, der monatlich Geld kostet. Wie hoch der Preis ausfällt, ist zurzeit noch unklar.

Lokal könnt ihr bis zu acht Joy-Con-Controller an einer Konsole nutzen.

Wie sieht es mit "Region Lock" aus?

Die Switch besitzt keinen Region Lock. Das heißt ihr könnt euch problemlos Spiele aus den USA oder aus Japan importieren, solange ihr der jeweiligen Sprache mächtig seid.

Gibt es schon technische Details?

Jein. Exakte Spezifikationen hat Nintendo noch nicht verraten. Immerhin heißt es, dass die Konsole im sogenannten Tablet-Modus, das heißt wenn sie nicht an die Docking-Station angeschlossen ist, über eine 720p-Ausgabe verfügt. Sobald sie via Docking-Station an den Fernseher angeschlossen wird, ist eine Ausgabe von bis zu 1080p möglich.

Der interne Speicher liegt bei 32 Gigabyte. Mithilfe von Micro-SD-Karten kann jedoch jederzeit freier Speicherplatz nachgerüstet werden.

Zum Thema Akku heißt es von offizieller Seite, dass dieser zwischen zweieinhalb bis zirka sechs Stunden hält. Dies hänge vom jeweiligen Spiel. Bei The Legend of Zelda - Breath of the Wild soll die Laufzeit bei gut drei Stunden liegen. Aufgeladen wird die Konsole mithilfe eines USB-Type-C-Anschlusses.

Thema Controller: Was kann Joy-Con?

Mit "Joy-Con" bezeichnet Nintendo die Controllereinheiten der Switch. Dabei handelt es sich um kleine Controllerhälften, die jeweils für die linke oder rechte Hand ausgelegt sind. Beide Hälften zusammen sind am Tablet anbringbar, einzeln, zusammen oder als klassischer Controller in der beigelegten Halterung nutzbar.

Dank Gyro- und Beschleunigungssensoren eignen sich die Joy-Con-Controller auch für Bewegungssteuerung. In einer separaten News verraten wir euch alle Details von Joy-Con.

Gibt es auch andere Controller?

Einfache Antwort: Ja. Neben den Joy-Con-Controllern gibt es noch den klassischen Pro-Controller, der allerdings separat gekauft werden muss. Die Preise dafür sind nicht allzu günstig.

Welche Spiele gibt es am Veröffentlichungstag?

Zum Start am 3. März 2017 erwarten euch laut Nintendo voraussichtlich folgende Spiele:

Was ist noch angekündigt?

In den Folgemonaten möchten Nintendo und andere Hersteller die Switch mit neuen Spielen unterstützen. Für das Jahr 2017 sind unter anderem geplant:

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Tags: Singleplayer   Multiplayer   Hardware   Video  

Kommentare anzeigen

Zelda-Serie



Zelda-Serie anzeigen

Spielestudios: Blizzard zum besten Arbeitgeber gewählt

Spielestudios: Blizzard zum besten Arbeitgeber gewählt

Das Studio Blizzard ist in einem Ranking des Karriere-Portals Glassdoor von Mitarbeitern zum beliebtesten Videospiel-Ar (...) mehr

Weitere News