The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Das ist die Hintergrundgeschichte des Spiels

von Marco Schabel (19. Januar 2017)

Sprach-Genies haben die Hintergrundgeschichte von The Legend of Zelda - Breath of the Wild über die Karte der Sonderedition entschlüsselt.

In knapp sechs Wochen will Nintendo die neue Hybrid-Konsole Nintendo Switch zusammen mit dem lange erwarteten Action-Abenteuer The Legend of Zelda - Breath of the Wild veröffentlichen. Aufgrund vieler Videos und Spielszenen habt ihr sicher schon eine Vorstellung, was euch mit dem Spiel erwartet. Doch was ist mit den Ereignissen vor dem Spiel? Die wurden jetzt von findigen Übersetzern entschlüsselt, wie das englischsprachige Magazin Nintendo Everything berichtet.

100 Jahre sind vergangen, in denen Link, der Held in The Legend of Zelda - Breath of the Wild, friedlich in einer Art Sheikah-Tempel geschlummert hat. Er findet sich in einer zerstörten Welt wieder, die kaum noch Zivilisation bietet und in der ein großes Unheil tobt. Doch wie kam es überhaupt dazu? Diese Frage wurde bereits von Nintendo beantwortet - auch wenn ihr es vielleicht gar nicht mitbekommen habt.

Denn am vergangenen Freitag stellte Nintendo eine Sonderedition zu The Legend of Zelda - Breath of the Wild vor, die auch eine Stoffkarte der Spielwelt umfasst. Auf deren Rückseite wiederum befindet sich in hylianischer Sprache (und Schrift) geschriebener Text, der dank findiger Sprach-Genies ins Japanische und dann ins Englische übersetzt werden konnte. Das Ergebnis ist die Hintergrundgeschichte zu The Legend of Zelda - Breath of the Wild, die sich wie folgt liest.

An dieser Stelle seid gewarnt! Aufgrund des Inhaltes der folgenden Zeilen wird viel über die Geschichte von Breath of the Wild offenbart. Wenn ihr euch die Überraschung nicht nehmen lassen wollt, hört hier auf zu lesen.

„Die Hylianer erzählen sich eine Geschichte aus einer längst vergangenen Zeit, in der verschiedene Völker in Harmonie zusammen lebten und arbeiteten. Die blaue Aura des Stammes der Sheikah strömte durch das Land und der gemeinsame Wohlstand dauerte fort, bis eine verheerende Katastrophe geschah. Der Held und die Prinzessin versuchten vergeblich, den Terror zu versiegeln, der als der verhängnisvolle Ganon bekannt werden sollte. Schreckliche Bestien erhoben sich aus vier Richtungen und brachten eine mechanische Armee, die den König und seine Leute in Furcht versetzte. Sie haben Ganons Kraft aufgesplittert und versiegelten ihn, aber die Sheikah wurden seither aus dem Land vertrieben.“

(Quelle: Youtube, Zeltik)

Damit dürfte geklärt sein, wo all die böswilligen Maschienen, genannt Guardians, herkommen und warum Link an einem Ort erwacht, der von den Shiekah erschaffen wurde. Einen tieferen Blick in die Hintergrundgeschichte wirft zudem der Youtube-Nutzer Zeltik, wie ihr im über diesen Zeilen sehen könnt. Wie die Geschichte von da an weitergeht, erfahrt ihr voraussichtlich am 3. März, wenn The Legend of Zelda - Breath of the Wild für Wii U und Nintendo Switch erscheinen soll. Wollt ihr das Spiel installieren, wird allerdings viel Platz benötigt.

Mit The Legend of Zelda - Breath of the Wild bringt Nintendo letztlich doch noch ein Zelda-Spiel auf die Wii U und in besserer Form auf die Nintendo Switch. Was euch im Spiel erwartet, zeigt diese Bilderstrecke.

Tags: Fun   Fantasy   Singleplayer   Eiji Aonuma  

News gehört zu diesen Spielen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild

Zelda-Serie



Zelda-Serie anzeigen

Neues Spiel der "Nex Machina"-Entwickler enthüllt

Stormdivers: Neues Spiel der "Nex Machina"-Entwickler enthüllt

Ende 2017 hat der finnische Entwickler Housemarque das Arcade-Genre für tot erklärt. Nun ist halbwegs klar, w (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link