The Legend of Zelda - Breath of the Wild

Wii U: Keine Neuentwicklungen von Nintendo mehr ab März

von Marco Schabel (Freitag, 20.01.2017 - 09:08 Uhr)

Anfang März wird Nintendo die Spiele-Entwicklung für die gescheiterte Wii U offiziell einstellen.

Es kann kaum von der Hand gewiesen werden, dass die 2012 veröffentlichte Wii U ein Flop war. Gerade einmal mehr als 13 Millionen Systeme waren über die Ladentische gegangen und die Produktion der Konsole wurde im vergangenen Jahr eingestellt. Wie „Nintendo of America“-Chef Reggie Fils-Aime in einem Interview mit dem englischsprachigen Magazin Polygon zu verstehen gibt, wird es in Zukunft auch keine Spiele mehr geben.

Mehr als 100 Millionen Wii-Konsolen hat Nintendo seit 2006 verkauft. Damit ist sie nach der PlayStation 2 und der PlayStation die drittbestverkaufte Heimkonsole aller Zeiten. Am Unteren Ende des Tableaus befindet sich unter anderem die Wii U, die nicht im Ansatz an den Erfolg anknüpfen konnte und auch nicht mehr die Chance dazu erhalten wird, da Nintendo lediglich noch Restbestände verkauft, jedoch keinen Nachschub bereitstellen wird. Gleiches wird in Zukunft auch für die Spiele gelten, wie Reggie Fils-Aime bestätigt.

Demnach wird schon in wenigen Wochen das offiziell letzte Nintendo-Spiel erscheinen, das die Wii U jemals sehen wird: The Legend of Zelda - Breath of the Wild. Im Anschluss daran wird es zumindest aus Erstherstellersicht keinen Nachschub geben, wobei auch weitere Spiele von Drittherstellern eher unwahrscheinlich sind. The Legend of Zelda - Breath of the Wild wird also den Untergang der Konsole besiegeln. „Wir sind wirklich am Ende des Lebens der Wii U“, so Fils-Aime.

Alles wird jedoch ab März nicht verloren sein, denn Nintendo ist sich durchaus bewusst, dass es noch immer viele Spieler gibt, die sich in den „Online Mehrspieler“-Modi der Kassenschlager Mario Kart 8 oder Splatoon austoben. Das sollen sie auch zukünftig dürfen, wie der Nintendo-Regionsleiter zusichert. Demnach werden die Online-Server und das Miiverse auch in Zukkunft am Leben erhalten. Ebenso werden weiter „Wii U"-Spiele im Handel oder digital gekauft werden können.

Erscheinen wird das letzte „Wii U“- und erste „Nintendo Switch“-Spiel The Legend of Zelda - Breath of the Wild voraussichtlich zusammen mit der neuen Hybrid-Konsole am 3. März 2017. Die Hintergrundgeschichte des neuen Abenteuers um Link, Zelda und Ganon wurd erst in dieser Woche entschlüsselt.

Mit The Legend of Zelda - Breath of the Wild wird es zumindest doch noch ein neues Spiel der Serie für die Konsole geben. Was euch darin erwartet, zeigt diese Bilderstrecke.

Tags: Hardware  

  1. Startseite
  2. News
  3. Wii U: Keine Neuentwicklungen von Nintendo mehr ab März
News gehört zu diesen Spielen
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website