Persona 5: Atlus fordert Spieler in Japan auf, die Bewohner von Tokio nicht zu nerven

von Marco Schabel (30. Januar 2017)

Spieler des bereits in Japan erschienenen Rollenspiels Persona 5 benehmen sich derzeit daneben. Entwickler Atlus bittet nun um angemessenes Verhalten.

Hierzulande müsst ihr zwar noch voraussichtlich bis April auf das von Atlus entwickelte Rollenspiel Persona 5 warten, in Japan können sich die Spieler aber längst in die fiktive Spielwelt begeben. Das führt aktuell auch dazu, dass sich die Spieler in der echten Welt an die Orte begeben, die dem Spiel als Vorlage dienten. Über die eigene japanische Internetseite versucht Atlus nun, zur Vernuft aufzurufen.

Tokio, die Hauptstadt von Japan, ist eine gewaltig große und aufregende Stadt. Der Stadtteil Sangenjaya dient im Atlus-Rollenspiel Persona 5 als Vorlage der Spielwelt Yongenjaya (das japanische Wort „san“ bedeutet drei, „yon“ bedeutet vier, „gen“ ist ein Zählwort für Häuser und „jaya“ bedeutet Teegeschäft). Früher war dieser Ort ein Zwischenstopp für Reisende nach Tokio, die sich in den zahlreichen Teehäusern noch einmal ausgeruht haben. Auch heute noch ist Sangenjaya ein vielfrequentierter Ort.

Das liegt momentan vor allem daran, dass viele „Persona 5“-Spieler derzeit die Gegend aufsuchen, die nahezu detailgetreu im Spiel umgesetzt wurde, einschließlich eines Baseball-Schlagkäfigs, einer Wäscherei und eines Cafés. Sie streifen, wahrscheinlich oft im Kostüm, umher, machen Fotos (natürlich ohne etwas zu kaufen – und ohne Rücksicht auf andere Besucher oder Zutrittserlaubnis), sind laut, hinterlassen Müll oder beschädigen das Eigentum der Anwohner. Was für japanische Verhältnisse unvorstellbar klingt, hat mittlerweile auch Atlus auf den Plan gerufen.

Die rufen die Spieler nun dazu auf, sich doch bitte an die sozialen Gepflogenheiten zu halten und die Anwohner des Stadtteils nicht zu belästigen. Die „Persona 5“-Spieler werden um ihre Mithilfe gebeten und sollen ihre Aktivitäten doch bitte reduzieren. Atlus hofft, dass die Spieler in Zukunft keinen Ärger mehr verursachen.

Persona 5 erschien in Japan bereits im vergangenen Jahr und soll am 5. April auch den hiesigen Markt für die PlayStation 4 und die PlayStation 3 erreichen.

Hierzulande ist die "Persona"-Serie nicht gerade ein übermäßig großer Erfolg. Warum sich dennoch viele Spieler auf den fünften Teil freuen, zeigt diese Bilderstrecke.

Tags: Fantasy   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Persona 5
"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

Die erste Beta ist noch nicht lange vorbei. Die Reaktionen der User sogar größtenteils positiv. Nun hat Capco (...) mehr

Weitere News