PlayStation 4 Pro: Entwickler entschuldigt sich für seinen Angriff auf die "halbgare" Konsole

von Marco Schabel (30. Januar 2017)

Der „Ori and the Blind Forest“-Entwickler Thomas Mahler zieht seine Aussage über die PlayStation 4 Pro zurück.

In diesem Jahr will Microsoft mit der Xbox Scorpio eine neue Konsole veröffentlichen, die in der bisherigen Wahrnehmung eine verbesserte Version der Xbox One darstellt. Mit der PlayStation 4 Pro von Konkurrent Sony haben Spieler mit dem entsprechenden Kleingeld seit einigen Monaten die Möglichkeit, ihre „PlayStation 4“-Spiele in einer höheren Auflösung zu spielen. Mit dieser Konzeptionierung und dem Verbot von Exklusivspielen, die die Leistung voll ausnutzen würden, erscheint die PlayStation 4 Pro nicht unbedingt als erstrebenswerte Investition. Das scheint zumindest Thomas Mahler zu denken, der das System als „halbgare Aktualisierung“ bezeichnete. Eine Aussage, die er nun wieder zurücknimmt.

Über das englischsprachige Neogaf-Forum äußerte sich Mahler zu seiner Aussage und gab zu verstehen, dass es das zweite Mal gewesen sei, dass er in dem Forum eine eigentlich harmlos gedachte Aussage tätigte, die nun zu seinen Lasten ausgelegt wird, nachdem die Presse davon Wind bekam. Er sieht ein, dass es nicht nett war, die PlayStation 4 Pro als halbgar zu bezeichnen, was er jedoch dem Umstand zuschreibt, dass das Englische nicht seine Muttersprache ist und er deshalb manchmal unfreundlich wirken könnte. Er sei nur ein Entwickler, der Spiele liebe und gerne an leidenschaftlich geführten Diskussionen teilnimmt. Er wollte jedoch niemanden beleidigen und es tue ihm leid.

Zusätzlich äußerte sich Thomas Mahler über die Zukunft der Konsolen. Laut seiner vorherigen Aussage wird die Xbox Scorpio keine Konsolen-Aktualisierung, sondern ein lediglich abwärtskompatibles neues System. Das werde laut Mahlers Einschätzung auch für die PlayStation 5 gelten, schon alleine, weil die Architektur die gleiche sei und auch in kommenden Generationen mit Hardware-Aktualisierungen zu rechnen ist.

Ein weiterer Grund seien die zu Beginn eines Generationenwechsels ohnehin für beide Plattformen – neue und alte Generation – veröffentlichten Spiele. Ein Hersteller möchte zum Beispiel im Falle der PlayStation 4 ungern auf die derzeit über 50 Millionen Spieler verzichten. Es bleibe Sony überlassen, ob sie erneut eine uneingeschränkte Kompatibilität erzwingen, oder ob ein Nachfolgemodell der PlayStation 4 auch Exklusivspiele erhalten wird.

Die Notwendigkeit für Letzteres sei ohnehin kaum gegeben, da es auch jetzt nur eine Handvoll Spiele gebe, die abgesehen von der Grafik, nicht auch auf der PlayStation 3 oder der Xbox 360 hätten veröffentlicht werden könnten.

Die PlayStation 4 Pro mag zwar nicht viele Vorteile bieten, doch das was sie tut, tut sie ordentlich. Diese Bilderstrecke zeigt euch zum Beispiel schöne Bilder von Spielen auf der Konsole.

Tags: Hardware  

News gehört zu diesen Spielen

Ori and the Blind Forest
Gratis-Update mit Link aus Breath of the Wild

Mario Kart 8 - Deluxe: Gratis-Update mit Link aus Breath of the Wild

Überraschung von Nintendo: Das Unternehmen hat heute das Update 1.6 für Mario Kart 8 - Deluxe veröffentl (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Ori and the Blind Forest

Alle Meinungen

* gesponsorter Link