Pokémon: So viele Taschenmonster kann der Produzent in nur 20 Sekunden nennen

von Marco Schabel (30. Januar 2017)

Pokémon-Produzent Junichi Masuda nennt in einem Youtube-Video alle Pokémon, die ihm in kurzer Zeit einfallen.

Im vergangenen Jahr feierte die Pokémon-Serie ihren 20. Geburstag unter anderem mit der Veröffentlichung der neuen Editionen Pokémon - Sonne und Pokémon - Mond. In dieser Zeit ist das Portfolio der Monster von 151 auf mehr als 850 verschiedene Pokémon angewachsen. In einem Youtube-Video, das Nintendo UK über den eigenen Kanal hochgeladen hat, nennt Junichi Masuda, der Produzent der Serie, so viele Pokémon wie er nur kann.

(Quelle: Youtube, Nintendo UK)

In den vergangenen 20 Jahren hat die Pokémon-Serie verschiedene Editionen, neue Kreaturen und Konsolen gesehen. Eine Konstante ist dabei immer der langjährige Produzent Junichi Masuda, der seit Beginn der Serie dabei ist und uns bereits zum Interview zur Verfügung stand. Wenn also jemand noch einen Überblick über die unzähligen Pokémon hat, dann sicher er. Aber wie viele kann er in nur 20 Sekunden beim Namen nennen?

Dieser Frage hat sich jüngst auch die Firma Nintendo gewidmet, die ein neues Video über ihren Kanal hochgeladen hat, das ebendiese Frage beantwortet. In dem Video, das ihr über diesen Zeilen sehen könnt, stellt sich Masuda der Aufgabe, die offenbar nicht viel länger hätte sein dürfen, denn schon vor Ablauf der Zeit gehen ihm die Namen aus.

Insgesamt 30 Pokémon, darunter natürlich Pikachu und Mauzi, konnte er benennen, was im Schnitt 1,5 Namen pro Sekunde entspricht. Zum Schluss musste er allerdings schon sehr überlegen, bevor ihm auch noch das legendäre Mew in den Sinn kam. Interessant ist dabei, dass kein einziges der Pokémon einer anderen als der ersten Generation entspringt. Aber seht es euch doch einfach selbst an.

Pokémon - Sonne und Pokémon - Mond, die aktuellsten Ableger der Serie, sind Ende November 2016 für die „Nintendo 3DS“-Serie erschienen und können sich über einen großen Erfolg freuen, auch wenn die bislang angesetzten globalen Missionen diesen Erfolg nicht wiederspiegeln. In dieser Woche startet die dritte globale Mission, die möglicherweise erstmals nicht scheitern wird.

Pokémon - Sonne und Pokémon - Mond bieten nicht nur neue Taschenmonster, die die ohnehin schon große Zahl weiter steigern, sondern auch die neue Alola-Region. Was euch auf den sonnigen Inseln erwartet, zeigt diese Bilderstrecke.

Tags: Video   Fun  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Pokémon - Mond
Dragon Ball FighterZ: Lootboxen ohne Echtgeldkauf an Bord

Dragon Ball FighterZ: Lootboxen ohne Echtgeldkauf an Bord

Zu früh gefreut: Auch Dragon Ball FighterZ beinhaltet die teils sehr kritisch gesehen Lootboxen. Doch keine Sorge, (...) mehr

Weitere News