Denuvo: Kopierschutz diesmal in Windeseile ausgehebelt

von Marco Schabel (31. Januar 2017)

Der Denuvo-Kopierschutz, der bei Resident Evil 7 zum Einsatz kommt, wurde inzwischen geknackt.

Hersteller wie Electronic Art, Ubisoft und Square Enix setzten auf den Kopierschutz Denuvo. Zuletzt auch Capcom für ihr Horrorspiel Resident Evil 7. Wie die englischsprachige Seite DSO Gaming berichtet, wurde der aber in Rekordzeit umgangen.

Kopierschutz, dazu zählt auch "Digital Rights Management" (DRM), ist seit Anbeginn der Videospiele ein zweischneidiges Schwert. Während entsprechende Maßnahmen die Interessen der Hersteller schützen, bringen sie die Raubkopierer und mitunter auch die Spieler selbst zur Verzweiflung. Insbesondere gilt das für das oft kontrovers diskutierte Kopierschutz-System Denuvo, das auch bei Spielern legaler Kopien oft für Probleme sorgt.

Viele seit Einführung des Systems im Jahre 2014 (beginnend mit Fifa 15) veröffentlichte Spiele stehen in der Tat nicht zum illegalen Download bereit. Manchmal erfolgte der sogenannte Crack auch erst nach Wochen. Bei Resident Evil hatten die Herausgeber weniger Glück. Noch ist unklar, wie die Verantwortlichen auf diese Nachricht reagieren werden.

Resident Evil 7 ist am 24. Januar veröffentlicht worden und wurde bereits 2,5 Millionen Mal ausgeliefert. Zu den nächsten Spielen, die – zumindest nach aktuellem Stand – auf den Denuvo-Kopierschutz setzen könnten, gehören die Ubisoft-Spiele For Honor und South Park - Die rektakuläre Zerreißprobe.

Resident Evil 7 ist, wie auch unser Test "Resident Evil 7 - Biohazard: Das Spiel, mit dem Capcom eure blutigen Herzen zurückerobern will" zeigt, nicht umsonst so erfolgreich. Was euch im Capcom-Horrorspiel erwartet, zeigt diese Bilderstrecke.

Tags: DRM   Hacks   Singleplayer   Horror  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Resident Evil 7 - Biohazard
"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

Die erste Beta ist noch nicht lange vorbei. Die Reaktionen der User sogar größtenteils positiv. Nun hat Capco (...) mehr

Weitere News