Rainbow Six - Siege: Demnächst mit Loot-Boxen für Spielwährung

von Sören Wetterau (Dienstag, 07.02.2017 - 11:15 Uhr)

Rainbow Six - Siege startet demnächst in sein zweites Jahr, und dafür kündigt Hersteller Ubisoft nicht nur eine neue Erweiterung an, sondern auch viele Verbesserungen.

Eine davon beinhaltet die Einführung von Loot-Boxen, wie ihr sie eventuell schon aus Overwatch oder Counter-Strike - Global Offensive kennt. Ähnlich wie bei der Konkurrenz stecken in den Kisten kosmetische Gegenstände, darunter zum Beispiel neue Designs für Waffen oder ein neuer Helm. Waffenaufsätze sind hingegen nicht enthalten, da diese einen Einfluss auf das Spielgeschehen haben.

Die Chance ein Lootpack zu erhalten steigt mit jedem gewonnen Match. Außerdem können sie zusätzlich mit der Spielwährung "Renown" erworben werden. Laut den Entwicklern gibt es zurzeit keine Pläne, die Kisten für Echtgeld anzubieten. Spieler werden also mit der voraussichtlichen Einführung der Kisten im Sommer 2017 nicht öfter zur Kasse gebeten als es bislang der Fall ist. Bleibt zu hoffen, dass diese Politik auch für For Honor gilt, welches sich dahingehend bislang stark an Rainbow Six - Siege orientiert.

Trotz der Einführung der Lootpacks könnt ihr weiterhin einzelne Gegenstände gezielt mithilfe von Renown oder Echtgeld kaufen und müsst nicht auf den Zufallsfaktor hoffen.

Mit der Veröffentlichung der insgesamt schon fünften Erweiterung Velvet Shell überarbeitet Ubisoft schon jetzt die Menüführung und das "Matchmaking". Ersteres soll deutlich entschlackt werden, damit einzelne Untermenüs schneller erreichbar sind. Hierfür orientiert sich das Entwicklerteam an einer kachelähnlichen Optik.

Das Matchmaking soll zukünftig schneller vonstatten gehen. Sollte es doch mal länger dauern, könnt ihr nun weiterhin in den Menüs herumklicken und noch eure Ausrüstung anpassen. Währenddessen läuft die Spielersuche im Hintergrund weiter.

Hilfreich dabei ist die Abschaffung von "Peer to Peer"-Verbindungen, die bislang für einzelne Elemente des Spiels noch genutzt werden. Die eigentlichen Matches laufen schon seit jeher auf dedizierten Servern, zukünftig soll das Einladen von Freunden ebenfalls darüber funktionieren, wovon sich die Entwickler weniger technische Probleme erhoffen.

Für das Jahr Zwei von Rainbow Six - Siege verspricht Ubisoft weitere Verbesserungen, die aber noch nicht spruchreif sind. Die Zukunft des Multiplayer-Shooters ist grundsätzlich jedoch erstmal gesichert.

Wer angesichts der vorbidlichen Update-Politik von Ubisoft nun Lust auf Rainbow Six - Siege bekommen hat, der erhält mit dem Test "Rainbow Six - Siege: Eine komplexe Situation" eine Hilfe bei der Kaufentscheidung.

Tags: Video  

News gehört zu diesen Spielen
zum Vollpreis auf der Switch - Nintendo entfernt günstige Alternative

Der dritte Teil der beliebten Pikmin-Reihe erscheint auch für die Switch. Zukünftig wird das Strateg (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Rainbow Six - Siege
Suparichie
87

von Suparichie (2) 2

smitty2211
86
BlackCatXIII20
70

von BlackCatXIII20 (10)

Alle Meinungen