Nintendo Switch: Zu Beginn ohne Internet-Browser

von Sören Wetterau (08. Februar 2017)

Mit der kommenden Konsole Nintendo Switch könnt ihr sowohl zuhause auf dem Fernseheroder alternativ auf der heimischen Toilette, als auch unterwegs in Bus oder Bahn spielen. Im Internet herumstöbern ist jedoch bei der geplanten Veröffentlichung am 3. März nicht möglich.

Grund dafür ist, dass die Nintendo Switch von Haus aus keinen Internet-Browser mit an Bord hat. Dies bestätigt Nintendos Firmenchef Tatsumi Kimishima in einem Interview mit dem US-amerikanischen Magazin Time: "In Bezug auf den Internet-Browser: Da sich all unsere Bemühungen darauf konzentriert haben, die *[Nintendo] Switch zu einer großartigen Videospiel-Plattform zu machen, wird sie dieses Feature nicht unterstützen - zumindest nicht bei Veröffentlichung".

Wer also darauf ein wenig spekuliert hat, dass er unterwegs auf dem 6,2 Zoll großen Display nicht nur spielen, sondern auch seine Lieblingswebseiten besuchen kann, muss sich gedulden. Dies gilt ebenso für Apps wie Netflix, Amazon Video und ähnliche Vertreter, die ebenfalls nicht zum Start bereitstehen.

Möglicherweise reicht Nintendo all jene Funktionen mit dem kostenpflichtigen Online-Dienst nach, der voraussichtlich im Herbst für die Nintendo Switch folgt. Preislich soll dieser günstiger als bei der Konkurrenz ausfallen.

Wie sich die Nintendo Switch als Videospiel-Konsole schlägt, erfahrt ihr übrigens im Blickpunkt: "Nintendo Switch - So spielen sich die neuen Spiele wirklich".

Noch gar nicht erschienen, aber schon jetzt im Mittelpunkt handwerklich begabter Fans: Die Nintendo Switch. Hier in der Bilderstrecke verewigt als Plüsch-Hund.

Tags: Hardware  

Kommentare anzeigen
GOG: Wintersale mit Lootboxen und kostenloser Neuauflage von Grim Fandango

GOG: Wintersale mit Lootboxen und kostenloser Neuauflage von Grim Fandango

Zeit für Rabatte: GOG hat anlässlich der kalten Temperaturen den Winter Sale gestartet. Ab heute bis zum 26. (...) mehr

Weitere News