PewDiePie nicht mehr bei Disney unter Vertrag **Update: 14. Februar 2017, 15.40 Uhr**

von Matthias Kreienbrink (14. Februar 2017)

UPDATE: Wie Variety berichtet, hat sich inzwischen auch Youtube von PewDiePie distanziert. Seine Reality-Show "Scare PewDiePie" wurde damit beendet - die zweite Staffel wird nicht mehr veröffentlicht. Ebenso werden PewDiePies Videos nicht mehr Teil des "Google Preferred"-Programms sein. Dieses ist ein riesiges Werbeprogramm, das eigentlich "brand-safe content", also unbedenkliche Videos anpreisen soll.

Ursprüngliche Meldung:

Felix “PewDiePie” Kjellberg ist nicht länger unter Vertrag bei Disney. Der Youtuber hatte eine Vereinbarung mit Disney, die es ihm erlaubte, eigene Inhalte ohne Absprache zu erstellen. Doch nach mehreren Videos mit antisemitischen Inhalten hat Disney diesen Vertrag nun aufgekündigt.

PewDiePie betreibt mit über 53 Millionen Abonnenten den erfolgreichsten Youtube-Kanal weltweit. Dabei kam es immer wieder vor, dass er mit fragwürdigen Aktionen und Publicity-Stunts für Aufmerksamkeit sorgte. So kündigte er etwa an, dass er seinen Kanal löschen würde, sobald er 50 Millionen Abonnenten erreicht. Dies stellte sich jedoch als eine Ente heraus - der Youtuber löschte kurzerhand lediglich einen seiner Zweit-Accounts.

Während diese Aktionen noch als durchaus erfolgreiche Spielereien mit der Öffentlichkeit anzusehen sind, scheint PewDiePie nun eine Grenze überschritten zu haben. In einer Reihe von Videos - neun seit August 2016 - äußerte sich Kjellberg in einer Weise, die von vielen Menschen - unter ihnen anscheinend auch die Verantwortlichen bei Disney - als antisemitisch aufgefasst wird. So zeigte er etwa einen Mann in einem Video, der als Jesus Christus verkleidet war. In dieser Kostümierung sagte dieser dann, dass Hitler nichts falsch gemacht hätte. In einem anderen Video bezahlte er zwei Männer dafür ein Schild in die Kamera zu halten, auf dem "Tod allen Juden" stand, um sich dann darüber zu mokieren, dass diese es auch wirklich taten.

Der 27 jährige Multimillionär wird nun also ohne die Unterstützung von Disney auskommen müssen. Wie das Wall Street Journal berichtet, wird Disney alle Verbindungen zu PewDiePie abbrechen.

Tags: Politik  

Kommentare anzeigen
Neue Karte in den nächsten vier Monaten

Neue Karte in den nächsten vier Monaten

Seit der Veröffentlichung von Playerunknown's Battlegrounds im Dezember für PC, sind kaum noch neue Inhalte f (...) mehr

Weitere News